+
Florian Zapf traf für Bad Kohlgrub.

1:3 gegen SV Münsing Ammerland

FC Bad Kohlgrub gibt Platz eins ab - Chancenverwertung „brach uns das Genick“

  • vonPatrick Hilmes
    schließen

Münsing – Im Grunde erklärt dieses eine Wort von Oliver Pajonkowski alles. „Unterirdisch.“ So betitelte der Coach des FC Bad Kohlgrub die zweite Halbzeit seiner Mannschaft beim SV Münsing-Ammerland.

Der FC verlor die Partie mit 1:3 (1:2) und gab damit die Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse ab.

Dieser Umstand, dass Unterammergau nun auf dem Platz an der Sonne steht und über den Winter hinweg von dort grüßt, interessiert Pajonkowski herzlich wenig. „Das ist uns egal.“ Er verweist auf die neun Spiele, die sein FC noch im Frühjahr Zeit für die Rückeroberung hat. Für den reinen Statistiker kommt diese Niederlage in Münsing überraschend. Es war der erste Sieg des SV und die erste Niederlage der Kohlgruber seit dem Re-Start. Zudem hatten die Gastgeber wenige Tage zuvor noch 1:6 beim 1. FC II verloren. Bei Pajonkowski sorgte das Ergebnis aber nicht für Verwunderung. „Ich habe schon im Vorfeld gesagt, dass Münsing eine der stärkeren Mannschaften ist.“ Dennoch hatte seine Elf die Chance, auch diese Partie erfolgreich zu gestalten. Nach einer schläfrigen Anfangsphase – inklusive des 1:0 (5.) – steigerte sich der FC. „Wir hätten mit 3:1, 4:1 in die Pause gehen müssen.“ Doch die Betonung liegt auf hätte. Die Gäste brachten den Ball lediglich einmal durch Florian Zapf im Tor unter (42.).

Vergebene Chancen werden oftmals im Fußball bestraft. In Münsing geschah dies prompt. „Das brach uns das Genick.“ Warum der bisherige Spitzenreiter darauf in 45 Minuten keine Antwort fand, konnte auch Pajonkowski nicht genau definieren. „Wir hatten einfach einen schlechten Tag, den dürfen wir uns auch mal leisten.“  phi

SV Münsing-Ammerland – FC Bad Kohlgrub 3:1 (2:1)

Kohlgrub: Bichler – Gerhauser, Nüssgen, Meditz, Lory, Ettengruber, Zapf, Bauer, Strauss, Niklas, Kraus – Eingewechselt: Fend, Kraus, Kratz, Strauß – Schiedsrichter: Mahmoud Adlouni (MTV Berg) – Zuschauer: 95 – Tore:1:0 Holzer (5.), 1:1 Zapf (42.), 2:1 Schmid (44.), 3:1 Lang (67.) – Rote Karte: Christian Maintz (86./Tätlichkeit)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare