+
Per Kopf erfolgreich: Max Meditz schafft gegen Berg den zwischenzeitlichen Ausgleich.

FC Bad Kohlgrub verliert gegen nächstes Kellerteam

Kohlgrub schenkt Berg II ersten Sieg

  • schließen

Bad Kohlgrub leidet unter einer Kellerkind-Phobie. Hatten bereits Penzberg und Benediktbeuern ihren ersten Dreier gegen Kohlgrub eingefahren, so war dieses Mal Berg II an der Reihe. 

Bad Kohlgrub – Jetzt ist es amtlich: Kreisliga-Absteiger FC Bad Kohlgrub leidet unter einer Kellerkind-Phobie. Hatten bereits der ESV Penzberg und der TSV Benediktbeuern ihren ersten Dreier gegen die Elf von Thomas Simmeth eingefahren, so war am Samstag die bislang sieglose Reserve des MTV Berg an der Reihe.

Und die 1:2-Pleite tut richtig weh. „Es kam leider wieder unser altes Leid zum Tragen“, schimpft der FC-Trainer. „Sobald wir unsere ersten Chancen liegenlassen, verkrampfen wir.“

Gleich auf ein gutes halbes Dutzend Stammspieler musste Simmeth verzichten: Bernhard Bauer, Markus Burkart, Stefan Freisl, Christoph Geipl, Stephan Kraus sowie Benjamin und Dominik Strauß. „Der Aderlass war zu groß“, glaubt Kohlgrubs Übungsleiter. „Man hat schon gemerkt, dass viele fehlen.“

Trotzdem bestimmten die Platzherren die Partie und kamen durch Christian Maintz und Josef Niklas zu guten Chancen. „Wenn wir die reinmachen, dann bin ich mir sicher, wird es wieder eine ähnliche Partie wie die beiden letzten Male.“ So aber war’s ein Spiel auf ein Tor mit vernageltem Gäste-Gehäuse.

Mangelhafte Absprache in der FC-Defensive zwischen Max Meditz und Thomas Lory führte schließlich zum Rückstand durch Hanne Rittweger. Als Meditz seinen Fauxpas per Kopf gutmachte, keimte wieder Hoffnung auf. „Aber so richtige Chancen waren dann nicht mehr dabei“, bedauert Simmeth. Dafür schlugen die harmlosen Berger nochmals zu.  ak

FC Bad Kohlgrub –
MTV Berg II 1:2 (0:0)

FC Bad Kohlgrub: Müller – Ettengruber, Ma. Meditz, Lory, Krasniqi, Niklas, Kratz, Nüssgen, F. Kraus, Zapf, Maintz – Eingewechselt: Bock, Brunner, Büchl.

Schiedsrichter: Michael Grotz (WSV Unterammergau) – Zuschauer: 45.

Tore: 0:1 (48.) Rittweger, 1:1 (55.) Ma. Meditz, 1:2 (86.) Greiner.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fulminanter Befreiungsschlag für Mittenwald - Söchering zerlegt Oberau
Landkreis – Mit der unerwarteten 0:1-Heimpleite gegen die Ohlstädter Reserve hat sich Grainau in die Winterpause – und von den vorderen Plätzen in der A-Klasse 6 …
Fulminanter Befreiungsschlag für Mittenwald - Söchering zerlegt Oberau
„So funktioniert das nicht“: FC-Reserve nach Pleite in Schäftlarn am Boden
Der Durchmarsch in die Kreisliga – nach der 2:3-Niederlage in Schäftlarn wird er alles andere als ein Spaziergang. Immerhin bleibt für die Landesliga-Reserve des 1. FC …
„So funktioniert das nicht“: FC-Reserve nach Pleite in Schäftlarn am Boden
6:0! Uffings Doppelpacker Berchtold und Hoffmann zerlegen Berg II
Nichts anbrennen lassen, hat Spitzenreiter SV Uffing bei Liga-Schlusslicht MTV Berg II: Mit 6:0 fegten die Staffelsee-Kicker die Bezirksliga-Reserve vom Platz. „Auf die …
6:0! Uffings Doppelpacker Berchtold und Hoffmann zerlegen Berg II
Knüppeldick: Sarid schockt dezimierten 1.FC kurz vor Schluss
Fußball und Gerechtigkeit – das sind sehr oft zwei paar Stiefel. Spielanteile und Torszenen zählen nichts. Nur für das nackte Ergebnis gibt’s Punkte – egal in welcher …
Knüppeldick: Sarid schockt dezimierten 1.FC kurz vor Schluss

Kommentare