+
Matthias Leiss sorgte für das goldene Tor gegen den TSV Herrsching.

Lantenhammer bärenstark

FCKS kämpft sich aus dem Keller – Leiss trifft zum 1:0-Sieg

  • schließen

Vor zehn Tagen noch mitten im Abstiegssumpf, steht der FC Kochelsee-Schlehdorf nach zwei Siegen am Stück wieder deutlich besser da.

Schlehdorf– Nach dem 1:0-Erfolg über den TSV Herrsching springtdie Elf von Christoph Weidehaas auf den sechsten Platz der Kreisklasse. „Ein dreckiger Arbeitssieg tut uns auch mal gut“, resümierte der Trainer nach Spielschluss.

Wobei das Ergebnis deutlich höher hätte ausfallen müssen. Doch die alte Schlehdorfer Krankheit, mit den erspielten Torchancen zu schludern, ist noch nicht vom Tisch. Mehrere Kontersituationen hätten mit zunehmender Spieldauer zu einer vorzeitigen Entscheidung führen können, respektive müssen. Doch da die Abwehr um den bärenstarken Torhüter Florian Lantenhammer allen Herrschinger Versuchen Stand hielt, waren die Verfehlungen in der Offensive letztlich zu verschmerzen.

Die beiden jüngsten Ergebnisse helfen dem FCKS aus seiner „anfänglichen Depression“ heraus, betonte Weidehaas. Die Partie unterschied sich nicht allzu sehr von denen, die seine Mannschaft nach dem Winter verloren hatte, wie etwa gegen Uffing oder Benediktbeuern. Weidehaas spricht von Kleinigkeiten, die den Ausschlag geben. „Hier mal das Glück beim Abschluss, dort ein gehaltener Ball vom Torhüter.“

So streckte sich Lantenhammer zweimal entscheidend einem Gegentreffer entgegen, holte einen Freistoß aus dem Torwinkel, parierte im zweiten Abschnitt eine weitere Großchance des TSV. Mit diesen Faktoren an der Seite reichte ausnahmsweise auch mal ein Treffer zum Sieg. Den erzielte nach Flanke von Dominik Simmeth Matthias Leiß per Kopfball. Ein Einsatz des Stürmers stand lange auf der Kippe. Erst kurz vor Anpfiff gab er sein Okay. Auch so eine Kleinigkeit, die im Rennen um den Ligaverbleib ausschlaggebend sein kann.

FC Kochelsee-S. - Herrsching 1:0 (1:0)
FCKS
: Lantenhammer – Reissenweber, Nedeljkovic, Syrowatka, Wagner, Krönauer, Raffeiner, Leiss, Schindler, Resenberger, Kröner. – Eingewechselt: Simmeth, Siegert.
Schiedsrichter: keine Angabe. – Zuschauer: 50.
Tor: 1:0 (35.) Leiss.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach vier Absagen: Adelwart bleibt Trainer in Murnau
Vier Absagen hat er sich eingehandelt. Jetzt reicht’s. Michael Adelwart (36), der die Murnauer Fußballer als Trainer durch die Relegation begleitet hat, macht erst …
Nach vier Absagen: Adelwart bleibt Trainer in Murnau
Happy End für die FCO-Frauen
Die Damen des FC Oberau können jubeln und aufatmen. Die Niederlage im Derby gegen Murnau kann man verkraften, da auch der Zweitplatzierte hoch darf.
Happy End für die FCO-Frauen
Garmisch-Partenkirchen feiert ersten Erfolg im Testspiel
 Schon rollt der Ball wieder: Landesliga-Neuling 1. FC Garmisch-Partenkirchen hat am Samstag sein erstes Testspiel über die Bühne gebracht.
Garmisch-Partenkirchen feiert ersten Erfolg im Testspiel
Derby zwischen Oberau und Murnau: Erst Drama, dann Happy End
Der Anblick war bizarr. Die Oberauer Fußballerinnen lagen im Mittelkreis oder drumherum. Ernüchtert, verzweifelt, es flossen Tränen, die Enttäuschung war maximal.
Derby zwischen Oberau und Murnau: Erst Drama, dann Happy End

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.