+
Christoph Saller war mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Raisting sehr zufrieden. 

Sonderlob für Kournaz

„Die Frühform stimmt“ - Garmisch-Partenkirchen schlägt Raisting

  • schließen

Christoph Saller hatte sich den Gegner bewusst ausgesucht. Im Testspiel gegen den SV Raisting (Bezirksliga) galt es für den 1. FC Garmisch-Partenkirchen, eine tiefstehende Viererkette auszuhebeln.

„Damit hatten wir ja in der Hinrunde so unsere Probleme.“ Doch gegen den SVR löste sein Team die Aufgabe auf dem heimischen Kunstrasen sehr ordentlich. 3:0 hieß es nach Toren von Momo Diaby, Maximilian Berwein und Engin Kournaz. Ganz zur Freude von Saller. „Die Frühform stimmt“, unterstreicht der Coach. Ein Sonderlob verdiente sich der 19-Jährige Kournaz. „Gas gegeben und ein schönes Tor gemacht – top.“ Bis zu einem Einsatz in der Landesliga müsse er sich aber „wohl noch ein bisserl gedulden“.

1. FC: Gerhauser (46. Eichschmid) – Langenegger (46. Poplacean), Brudy, Körner, Berwein, Diaby (46. V. Loshi), Reitel, Scheck, Müller (46. Kournaz), Lorenz, Schubert. 

Tore: 1:0 (35.) Diaby, 2:0 (70.) Berwein, 3:0 (80.) Kournaz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Garmisch Partenkirchen II verlässt die Abstiegsränge 
Dass der Weg irgendwann nach oben führen würde, war so überraschend nicht. Der letzte Tabellenplatz nach vier Spieltagen hatte nichts mit der Qualität des Teams oder den …
FC Garmisch Partenkirchen II verlässt die Abstiegsränge 
FC Bad Kohlgrub mit Kantersieg gegen den SC Huglfing
Der Huglfinger Kessel hat so manchem Gegner schon Schwierigkeiten bereitet. Nicht so dem FC Bad Kohlgrub, der sich dort klar mit 5:1 beim Aufsteiger durchsetzte.
FC Bad Kohlgrub mit Kantersieg gegen den SC Huglfing
FC Kochelsee vergibt lange 3:1 Führung gegen den ASV Eglfing
Ein Punkt. Immerhin. Nach dem desolaten Auftritt zuletzt gegen Huglfing hat sich der FC Kochelsee Schlehdorf beim 3:3 gegen den ASV Eglfing wieder von seiner besseren …
FC Kochelsee vergibt lange 3:1 Führung gegen den ASV Eglfing
Brauchle-Festival – Hattrick für seinen WSV Unterammergau
Schon wieder Führungswechsel an der Tabellenspitze der Kreisklasse 3: Innerhalb von nicht mal zwei Wochen steht schon der dritte Verein ganz oben.
Brauchle-Festival – Hattrick für seinen WSV Unterammergau

Kommentare