Günter Hornung vom TSV Murnau war am 2. September um 13 Uhr zu Gast im LIVE-Interview.
+
Günter Hornung vom TSV Murnau war am 2. September um 13 Uhr zu Gast im LIVE-Interview.

Urgestein des TSV Murnau und Torwarttrainer beim TuS Geretsried

Günter Hornung: „Ich habe angefangen, als der Ball noch aus Leder war“

  • VonMagdalena Schwaiger
    schließen

Günter Hornung ist eine Koryphäe auf dem Gebiet des Torwarttrainings. Momentan ist der 73-Jährige beim TSV Murnau tätig, zudem betreut er die Torhüter des Tus Geretsried in der Landesliga.

Murnau - Günther Hornung ist seit Jahren in der Jugendabteilung des TSV Murnau tätig und betreut dort die Damenauswahl auf den Torhüterpositionen. Im LIVE-Interview mit fussball-vorort am 02. September um 13 Uhr auf unserer Facebook-Seite möchten wir von Günter Hornung erfahren, wie es ihn zum TSV verschlagen hat und wie er beim TuS Geretsried in der Landesliga mit den Torhütern trainiert.

„Frauen sind zielstrebiger. Sie diskutieren nicht, sie schummeln nicht, sie wollen vorankommen.“

Günter Hornung über seine Spielerinnern beim TSV Murnau

In einem Artikel von Anfang August dieses Jahres stehen Hornung und seine Schützlinge des TSV Murnau im Vordergrund der Berichterstattung. Zwei seiner Spielerinnen wurden für die Bayernauswahlen des Bayerischen Fußball-Verbandes ausgewählt. Was ihm in Bezug auf Frauenfußball auffällt: „Frauen sind zielstrebiger. Sie diskutieren nicht, sie schummeln nicht, sie wollen vorankommen.“

Hornung betreut ebenfalls die Torhüter des TuS Geretsried in der Landesliga

Beim SC Rot-Weiß Bad Tölz fungierte Hornung in den späten 70er Jahren als Jugendleiter, Spartenchef und Torwarttrainer. Zwischenzeitlich betreute der heute 73-jährige vier Vereine gleichzeitig. Momentan ist er ebenfalls beim TuS Geretsried unter Vertrag, verhalf dort beispielsweise dem damaligen Keeer Gianluca Placentra (vor seinem Wechsel zu FF Geretsried) zu wahrer Landesliga-Größe.

Zudem ist Günter Hornung Mitarbeiter der Flying Goalie Fußballcamps und wirkt dort tatkräftig beim Training mit. Am 02. September um 13 Uhr sprechen wir mit dem Torwarttrainer-Urgestein über die Unterschiede im Training der Damen- und Herrenmannschaften sowie über seine weiteren Pläne im Trainingsgeschäft. (Magdalena Schwaiger)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare