Für Moritz Hoffmann und den TSV Murnau stehen in der Gruppenphase des Ligapokals zwei Derbys an.
+
Für Moritz Hoffmann und den TSV Murnau stehen in der Gruppenphase des Ligapokals zwei Derbys an.

Ligapokal-Spiele mit Derbycharakter

Landkreis - Ohlstadt, Uffing und Murnau treffen im nicht ausgereiften Ligapokal aufeinander

  • vonPatrick Hilmes
    schließen

Der BFV konzentrierte sich bei der Auslosung des Ligapokals auf eine regionale Gruppeneinteilung. Somit stehen für Ohlstadt, Uffing und Murnau jeweils zwei Derbys an.

Landkreis – Es ist angerichtet, zumindest zum Teil: Der Bayerische Fußball-Verband hat die Gruppeneinteilung für den neu geschaffenen Ligapokal auf Kreisebene freigegeben. Jedoch ist das ganze Konstrukt Ligapokal noch ein unausgegorenes.

Die Mannschaften wissen nun lediglich, auf welche Gegner sie zunächst treffen und wann die ersten Spiele angesetzt sind. Wie es weiter geht, wer sich für die folgenden Runden qualifiziert und welche es überhaupt geben wird – das alles steht noch nicht fest. Los geht es in Gruppen mit zumeist sechs Mannschaften im Modus Jeder-gegen-jeden. Alles Weitere ist noch nicht von offizieller Natur. „Vorbereitet ist alles, aber die Durchführungsbestimmungen müssen noch rechtlich geprüft werden. Erst dann können wir den weiteren Ablauf bekannt geben“, erzählt Heinz Eckl, Vorsitzender des Kreises Zugspitze. Wann das genau sein wird, darüber konnte Eckl keine Auskunft geben.

Die freiwillige Anmeldung auf Kreisebene endete am 22. Juli. Bereits zu diesem Zeitpunkt erzählte Eckl von einem großen Interesse der Vereine (wir berichteten). Es folgte eine Schonfrist von ein paar Tagen. Genutzt hat sie lediglich ein Team aus der B-Klasse. Anschließend wurden die Gruppen zusammengestellt, jedoch erfolgte erst jetzt die Freigabe.

Bereits im Vorfeld hatte der Verband betont, er wolle die Mannschaften nicht durch die bayerische Weltgeschichte schicken, sondern die Gruppen regional einteilen. So auch geschehen. Entsprechend finden sich die drei Kreisligisten aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen in einer Gruppe wieder. Diese trägt die Nummer 2. Auf den TSV Murnau, SV Ohlstadt und SV Uffing warten somit jeweils zwei Derbys. Die anderen Spiele tragen sie gegen den ASV Habach, DJK Waldram und Lenggrieser SC aus.

Die Kreisligen Zugspitze 1 und 2 werden in ihren vollen Mannschaftsstärken im Ligapokal starten. Alle 29 Teams haben gemeldet. Von den 57 Kreisklassisten haben sich 54 für eine Teilnahme entschieden. Nicht dabei sein werden der TSV FFB West, der Gautinger SC und Olympic Geretsried. Aus der A-Klasse haben sich zehn Teams gegen einen Start im Ligapokal entschieden, darunter auch der TC Mittenwald. Ein Grund für den Verzicht ist laut Coach Helmut Schug, dass „wir unter der Woche nur schwierig eine vollständige Truppe zusammenbekommen“. Jedoch gab nun der BFV bekannt, dass die Teams lediglich einmal unter der Woche antreten müssen – am ersten Spieltag. Die weiteren vier finden an Wochenenden statt (siehe Infokasten).

In den unteren Klassen nimmt das Interesse am Ligapokal ab. In der B-Klasse treten 62 Mannschaften an, in der C-Klasse sind es lediglich 32 Teams.

VON PATRICK HILMES

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare