+
Mannschaftsbild: FC Bad Kohlgrub-Ammertal

Kohlgruber Coach will gegen Penzberg experimentieren

Schmid liebäugelt mit Kreispokal-Finale

FC Bad Kohlgrub - Ein bisschen kurios ist die Situation schon: Denn auf den ersten Blick möchte man gar nicht vermuten, dass das Duell des FC Penzberg und des FC Bad Kohlgrub an diesem Samstag etwas Besonderes sein könnte.

Zwei Teams aus der Kreisliga 1, die sich gegenüberstehen. Doch: Falsch gedacht. Denn die Partie ist nicht etwa ein stinknormales Ligaspiel, sondern das erste Halbfinale im Pokal auf Kreis-Ebene. Der Sieger rückt vor ins Finale und trifft auf den Gewinner der Paarung SC Wörnsmühl (Kreisklasse 2) und SC Olching (Bezirksliga).

 

Karl Schmid ist bekanntermaßen ein Freund des Kreispokals. Daher liebäugelt er auch mit dem Finale. „Es wäre schön, wenn wir es schaffen“, bestätigt der Kohlgruber Trainer. „Wenn wir spielen, wollen wir natürlich auch gewinnen.“ Dennoch will er auch die Gelegenheit nutzen, den einen oder anderen Akteur Spielpraxis sammeln zu lassen, oder aber auch um verschiedene Spieler auf bislang ungewohnter Position auszuprobieren. „Im Tor wird sicher Lukas Gerhauser zum Einsatz kommen“, verrät Schmid zumindest eine Umstellung. Bei den anderen Experimenten tut er sich noch schwer, weil er bis Freitagabend noch nicht genau wusste, wer ihm überhaupt zur Verfügung steht. „Maxi Meditz wird wohl da sein, aber ob es bei Luis Mair und Lukas Gutmann schon wieder geht, müssen wir abwarten. Wenn sie fit sind, werden sie auch spielen.“ Ob von Beginn an, darauf wollte sich Schmid noch nicht festlegen. „Aber ich möchte vor allem im Hinblick auf das Punktspiel in einer Woche in Schlehdorf im zentralen Mittelfeld was testen“, kündigt er an. „Da kann es nämlich sein, dass mir Christoph Geipl fehlt, und dann brauche ich Ersatz.“

 

Die Gastgeber aus Penzberg erwartet Schmid in Top-Besetzung. „Ich denke, dass sie sich revanchieren wollen für die 2:3-Niederlage gegen uns vor 14 Tagen.“ Damit hat er kein Problem. „Das macht die ganze Sache ja eigentlich nur reizvoller und interessanter.“

 

Ob sich Trainerkollege Andi Brunner inzwischen wieder etwas beruhigt hat, bleibt abzuwarten. Im Ligaspiel hatte er sich damals vor allem über die Schiedsrichterleistung echauffiert. Der sehr kommunikative Stefan Rießenberger, der diesmal als Referee fungiert, wird also wohl genau unter Beobachtung des Penzberger Trainers stehen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SV Ohlstand gewinnt im Testspiel gegen die SG Oberhausen/Weilheim
Nicht zu halten waren am Sonntagnachmittag die Fußballer des SV Ohlstadt um Stürmer Maximilian Schwinghammer.
SV Ohlstand gewinnt im Testspiel gegen die SG Oberhausen/Weilheim
FC Bad Kohlgrub empfängt Favorit 1. FC Penzberg
Einen Tag früher als die anderen zwei im Wettbewerb verbliebenen Landkreis-Vertreter aus Mittenwald und Ohlstadt startet der FC Bad Kohlgrub in die dritte Pokalrunde.
FC Bad Kohlgrub empfängt Favorit 1. FC Penzberg
Florian Scheck über positive Entwicklung des 1. FC Garmisch-Partenkirchen
Als Abwehrchef hat er das Spiel seiner Mannschaft stets im Blick. Nun äußert sich Florian Scheck über die ersten drei Saisonspiele des 1. FC Garmisch-Partenkirchen - und …
Florian Scheck über positive Entwicklung des 1. FC Garmisch-Partenkirchen
1. FC Garmisch-Partenkirchen gibt wieder Führung aus der Hand
Die Partie war längst vorüber, beide Mannschaften waren in der Kabine verschwunden. An der Mittellinie hielten Christoph Saller und Marcus Eder ein Schwätzchen unter …
1. FC Garmisch-Partenkirchen gibt wieder Führung aus der Hand

Kommentare