Sein Treffer genügt nicht: Korbinian Bäuerle.
+
Sein Treffer genügt nicht: Korbinian Bäuerle.

SG verliert gegen Penzberg 1:2

SG Oberau/Farchant: Rote Laterne übernommen

  • VonRedaktion Garmisch-Partenkirchen
    schließen

Die SG Oberau/Farchant verliert mit 1:2 gegen den ESV Penzberg. Durch die Niederlage rutscht die SG auf den letzten Tabellenplatz.

Oberau – Platzwechsel am Tabellenende. Die SG Oberau/Farchant hat aufgrund der eigenen 1:2-Niederlage gegen den ESV Penzberg den Rang als Schlusslicht der Fußball-Kreisklasse vom 1. FC II übernommen. „Das ist aber momentan eher nebensächlich“, ordnet SG-Coach Sascha Handke die Gegebenheiten ein. „Viel ärgerlicher ist, dass wir uns wieder trotz eines engagierten Auftritts nicht belohnen konnten.“

Die ersten 20 Minuten der Partie waren nach den Worten Handkes noch sehr träge. Und genau dann, als sich die SG besser zurechtfand, mussten sie den ersten Nackenschlag hinnehmen. „Unsere individuellen Fehler haben wir leider nicht abgestellt“, haderte Handke. Und wie so oft in den vergangenen Wochen, wusste der Gegner diese zu nutzen. Nach einem Eckball der Penzberger verpasste es die Spielgemeinschaft mehrfach, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. So ermöglichten die Gastgeber Michael Loroff das 0:1. „Auch beim zweiten Gegentreffer haben wir wieder tüchtig mitgeholfen“, ärgerte sich Handke. „So tun wir uns halt richtig schwer, solche Spiele für uns zu entscheiden.“ Erfolgreicher Schütze des zweiten Tores für die Penzberger war Maximilian Neitzert in Minute 28. Dies sollte bereits die letzte nennenswerte Aktion für die Gäste gewesen sein.

Angespornt durch den noch vor der Halbzeitpause erzielten Anschlusstreffer von Korbinian Bäuerle starteten die Platzherren im zweiten Abschnitt einen Angriff nach dem anderen. „Penzberg hat vielleicht noch einmal auf unser Tor geschossen.“ Sicher war sich Handke nicht. „Aber wir haben es wieder verpasst, ein Tor zu erzielen.“ Ein Unentschieden wäre laut Handke mehr als verdient gewesen. Entsprechend groß war die Enttäuschung nach Abpfiff. „ Ich kann meinen Jungs eigentlich keinen Vorwurf machen. Sie haben geackert – leider ohne Erfolg.“  ak

SG Oberau/Farchant –
ESV Penzberg 1:2 (1:2)

Oberau/Farchant: Keen – Kärstedt, Buchhauer, Leischer, Klein, Bäuerle, S. Korthals, D. Korthals, Bader, Scharpf, Wackerle – Eingewechselt: Wagner

Schiedsrichter: Michael Grotz (WSV Unterammergau)

Zuschauer: 60

Tore: 0:1 (19.) Loroff, 0:2 (28.) Neitzert, 1:2 (41.) Bäuerle

Gelbe Karte: D. Korthals – Becker, Tiedt, Neitzert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare