Verfrühter Abgang: Zwei Jahre gab Tom Mürnseer bei den Fußballern des SV Krün die Richtung vor. 
+
Verfrühter Abgang: Zwei Jahre gab Tom Mürnseer bei den Fußballern des SV Krün die Richtung vor. 

Ende nächster Woche soll der neue Trainer vorgestellt werden

SV Krün: Trainer Tom Mürnseer verlässt den Verein 

Rund 45 Minuten Fahrzeit mit dem Auto liegen zwischen Tom Mürnseers Wohnort Lenggries und dem Sportgelände des SV Krün. 

Krün –Mehrmals in der Woche pendelte der Fußballtrainer in den vergangenen zwei Jahren zwischen den Gemeinden hin und her, um beim aktuell Fünften der A-Klasse 6 seine Arbeit als Trainer auszuführen. Damit ist jetzt Schluss. Der Aufwand ist dem 51-Jährigen schlichtweg zu groß geworden. 

Mürnseer macht vorzeitig Schluss in Krün

Bereits an Ostern hatte er Abteilungsleiter Bernhard Wilde informiert, dass er nach der Saison nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen wird. Da sich diese nun bis ins Frühjahr 2021 hinziehen wird, entschied sich Mürnseer dazu, mit Ablauf seines Vertrages zum 30. Juni seine Tätigkeit zu beenden. „Ich habe den Aufwand einfach unterschätzt“, räumt er ein, geht aber keineswegs im Groll: „Es war insgesamt eine sehr schöne Zeit, deswegen ist es schade.“

Wilde: „Das Team war traurig“

Wilde selbst versteht die Beweggründe Mürnseers, auch wenn der Krüner Fußballer-Chef „gedacht hatte, dass er die Saison beendet“. Er war von der Entscheidung „nicht enttäuscht, eher überrascht“. Und die Mannschaft? Zeigte laut Mürnseer eine ähnliche Reaktion: „Das Team war traurig darüber. Aber alle verstehen es.“

SV Krün: Ende der nächsten Woche soll der neue Trainer vorgestellt werden

Sportlich gesehen, verlief die Zeit an der Krottenkopfstraße eher durchwachsen. Bei Mürnseers Amtsantritt im Juni 2018 sprachen Wilde und er vom „Potenzial, unter die Top Vier in der Kreisklasse zu kommen“. Am Ende der Spielzeit stand der Abstieg.

Der Wiederaufstieg dürfte für das Team in der Rückrunde mehr als schwierig werden. Sieben Punkte Rückstand sind es auf den Relegationsplatz, acht Zähler liegen die Krüner hinter Spitzenreiter SG Oberau/Farchant.

Wer dieses schwierige Unterfangen künftig als Trainer begleiten wird, ist noch unklar. Wilde spricht aktuell mit mehreren Kandidaten. Mit einem davon seien die Gespräche „weit fortgeschritten“. Ende nächster Woche soll der neue Trainer bekannt gegeben werden.

( mbu)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SV Ohlstadt: Angst vor zweiter Welle - Zuschauerkonzept ist zu überdenken
Was die Einhaltung des Hygienekonzepts angeht, verlief der erste Test des SV Ohlstadt reibungslos. Auf dem Platz war noch viel Sand im Getriebe.
SV Ohlstadt: Angst vor zweiter Welle - Zuschauerkonzept ist zu überdenken
Fünf Neuzugänge: Spitzenreiter WSV Unterammergau rüstet auf
Der WSV Unterammergau nimmt den Aufstieg in die Kreisliga ins Visier. Vor dem Re-Start präsentiert der Tabellenführer der Kreisklasse mehrere Neuzugänge. 
Fünf Neuzugänge: Spitzenreiter WSV Unterammergau rüstet auf
SV Krün: Neues Führungsduo - Kautecky wird Trainer, Schmidt Abteilungsleiter
Der SV Krün hat eine neue Führungsspitze. Stefan Kautecky wird Spielertrainer, Andreas Schmidt Abteilungsleiter. Kauteckys Vater Heinz wird Co-Trainer.
SV Krün: Neues Führungsduo - Kautecky wird Trainer, Schmidt Abteilungsleiter

Kommentare