Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet

Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet
+
Torjubel beim WSV um Ferdinand Ferdi Brauchle.

WSV Unterammergau überrollt Schäftlarn

Top-Duo Ferdinand Brauchle und Stefan Wagner erhalten Sonderlob

  • schließen

Unterammergau – Es fiel Ludwig Hutter schwer, sich für einen der zwei zu entscheiden. Ferdinand Brauchle oder doch Stefan Wagner für die Elf des Tages? Die hatten ja beide ein „richtig gutes Spiel“ gemacht und mal wieder „die wichtigen Buden“ erzielt. Ihm war’s egal, wer die Sonderehrung erhält. „Einer von denen gehört rein“, sagt er.

Dank des starken Auftritts seines Top-Duos ist der WSV Unterammergau fürs Erste einige Sorgen los. Nach drei Unentschieden und einer Niederlage zum Start ins neue Jahr schlugen die Ammertaler den TSV Schäftlarn 5:1. Der Sportliche Leiter spricht von einem beruhigenden Gefühl.

Die Anfangsphase war noch holprig. „Wir hatten nicht das absolute Selbstbewusstsein“, sagt Hutter. Aber wie so oft in solchen Situationen linderte ein Tor die Pein. Brauchles 1:0 machte alles ein bisschen leichter für den WSV. Auf einmal gelang sogar eine Traum-Kombination mit den letzten Stationen Tobias Speer (Vorbereiter) und Brauchle (Vollstrecker zum 2:0). Doch die Ammertaler haben es schon fertiggebracht, eine 3:0-Führung gegen Benediktbeuern zu verspielen. Entsprechend angespannt blieb Hutter nach Wagners 3:0 sowie dem Anschlusstor der Gäste. „So eine Aufholjagd wollten wir unter allen Umständen vermeiden.“ Erst als Wagner das 1:3 direkt konterte, löste sich die Spannung. Trotz der fünf Tore hob der Sportliche Leiter die Defensive hervor, die einige brenzlige Szenen gut überstand. Letztlich sei’s für das ganze Team ein „schöner und wichtiger Sieg“ gewesen.  am

WSV U ‘gau – TSV Schäftlarn 5:1 (2:0)

WSV: Diroma – T. Speer, Brauchle, Thiermeyer, A. Speer, Wagner, Spindler, Grotz, Stumpfecker, Zach, Buchwieser. – Eingewechselt: Spindler, Kolb, Okwudiri.

Schiedsrichter: Xaver Fabisch (SV Seehausen). – Zuschauer: 40. – Tore: 1:0, 2:0 (18., 40.) Brauchle, 3:0 (55.) Wagner, 3:1 (65.) Lichtenegger, 4:1 (67.) Wagner, 5:1 (82.) Kolb.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

MerkurCUP-Vorrunde in Murnau - TSV-Junioren wollen ins große Finale
Ein Tor fehlte. Mehr nicht. Haarscharf schrammten die E-Junioren des TSV Murnau vergangenes Jahr am Gruppensieg im Bezirksfinale des MerkurCUP vorbei.
MerkurCUP-Vorrunde in Murnau - TSV-Junioren wollen ins große Finale
SV Ohlstadt II will im Abstiegsduell gegen Schlusslicht Farchant punkten
Das Duell kommt einer Vorentscheidung im Abstiegskampf gleich: Wenn der SV Ohlstadt II heute Abend (19.30 Uhr) den TSV Farchant empfängt, haben beide Teams die …
SV Ohlstadt II will im Abstiegsduell gegen Schlusslicht Farchant punkten
Neun-Tore-Spektakel: Bad Kohlgrub schlägt Garmisch-Partenkirchen II im U13-Derby
Ein Derbysieg ist den D-Junioren der SG Bad Kohlgrub gegen den 1. FC Garmisch-Partenkirchen II gelungen. 6:3 bezwangen die Nachwuchs-Fußballer ihre Werdenfelser …
Neun-Tore-Spektakel: Bad Kohlgrub schlägt Garmisch-Partenkirchen II im U13-Derby
SV Eschenlohe am Ende nur noch zu acht auf dem Platz 
Verhältnismäßig schmales Programm der Landkreis-Mannschaften in der A-Klasse 6. Gerade einmal an fünf Partien waren sie am Osterwochenende beteiligt.
SV Eschenlohe am Ende nur noch zu acht auf dem Platz 

Kommentare