Annika Doppler traf für den TSV Murnau.

Murnaus Frauenteam hält sich auch in Eiselfing schadlosDrei Punkte und ein Gratis-Essen

TSV Murnau: Annika Doppler und Marie Lang sichern die drei Punkte

  • Andreas Mayr
    vonAndreas Mayr
    schließen

Murnau – Die Fahrt am Freitagabend, 120 Kilometer oder 100 Minuten, hat sie im Vorfeld zum Grummeln gebracht. Doch als die Murnauer Fußballerinnen sahen, was sie in Eiselfing erwartet, änderte sich die Stimmung flott.

Ein „sehr, sehr sympathisches“ Team, das die Gäste gleich zum Essen nach dem Spiel einlud. Obendrein zeigte der TSV dann noch seine beste Halbzeit unter Coach Tobias Weber und gewann 4:2 (2:0) im Landkreis Rosenheim. „Da war die Fahrt gleich nebensächlich“, sagt der Trainer. Er hatte mehr Lob für den Gegner in der Bezirksoberliga parat, adelte ihn als bisher bestes Team, spielerisch gut sowie mit dem einen oder anderen langen Ball zum richtigen Zeitpunkt. Aber Murnau in der aktuellen Form ist schwer zu bezwingen.

Veronika Schauer brachte mit einem 30-Meter-Schuss den TSV in Führung. Annika Doppler erhöhte vor der Halbzeit auf 2:0. Dann kam Eiselfing auf 1:2 beziehungsweise 2:3 heran. Doppler und letztlich Marie Lang sicherten die drei Punkte. Lang, zur Zeit in der Abwehr aktiv, orderte Weber am Ende nach vorne. Ein gelungener Zug. „Was die vorne rast. Ich könnt’s nicht.“  am

Auch interessant

Kommentare