1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Garmisch

Murnauer Komödienstadel - Ein verheerendes Signal nach außen! 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Blanco-Ucles

Kommentare

Die Murnauer Damen werden von ihrem Vorstand schmählich im Stich gelassen, sagt unser Autor Marco Blanco Ucles.
Die Murnauer Damen werden von ihrem Vorstand schmählich im Stich gelassen, sagt unser Autor Marco Blanco Ucles. © mm/Thomas Schneider

Den Damen des TSV Murnau wird der Bus für Auswärtsfahrten vom Erzrivalen SV Ohlstadt gestellt. Der eigene Vorstand scheint sich nicht für das Team zu interessieren.

Murnau - Die eigene Damenmannschaft – jüngst in die Fußball-Landesliga aufgestiegen – fährt auf Kosten der Lokalrivalen zu ihren Auswärtsspielen. Was sich nach einem schlechten Scherz anhört, ist beim TSV Murnau derzeit traurige Realität. Denn, anstatt dieses in den vergangenen Jahren außergewöhnlich erfolgreiche Frauenteam – zuletzt stiegen die Murnauerinnen zweimal in Folge auf – zu fördern und zu unterstützen, werden die Damen an der Poschinger Allee missachtet, bestenfalls geduldet. Und zwar nicht erst seit gestern. Ein verheerendes Signal nach außen!

Nicht auszumalen, was der Verein möglich machen würde, sollten die Herren einmal in der Landesliga auflaufen. Dass die Frauenmannschaft Fußball-Abteilungsleiter Michael Adelwart gar nicht erst um Hilfe gebeten hat und dieser die merkwürdigen Vorfälle völlig unkommentiert lässt, zeigt, dass das Tischtuch zwischen beiden Lagern zerschnitten ist. Der SV Uffing und der SV Ohlstadt haben die Chance gewittert und genutzt, dem großen Lokalrivalen, den Drachen, eins auszuwischen. Natürlich sind die Gesten des SVO und SVU hilfreich für die TSV-Fußballerinnen. Für den Murnauer Verein ist das jedoch eine äußerst fragwürdige Außendarstellung. Beide Parteien sollten sich genau überlegen, ob man sich entweder zusammenrauft – oder trennen möchte. Eines ist klar: Es muss sich etwas ändern beim TSV Murnau. Denn der aktuelle Zustand ist einfach nur peinlich. (Marco Blanco-Ucles)

Auch interessant

Kommentare