Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen

Drama in Lech: Vier Tage nach Lawinenabgang - Polizei findet Leiche des vierten Deutschen
+
Christos Kanakidis beklagt jede Woche einen neuen verletzten Spieler. 

SVE-Coach sehnt Saisonende herbei

„Wie verhext“ - Kanakidis verzweifelt an Verletzenmisere

  • schließen

Jede Woche ein Verletzter – diese Serie geht weiter beim SV Eschenlohe. Gegen Mittenwald nahm Trainer Christos Kanakidis seinen Sohn Marios sowie Kostandinos Niopas vom Feld.

„Wir verhext“ sei’s derzeit, sagt der Coach. „Ich bin froh, wenn die Saison vorbei ist.“ Die 0:4-Niederlage gegen die Isartaler nimmt er hin, einen Punktgewinn hätte sein Team nicht verdient gehabt. Drei Geschenke verteilte es, die zu Gegentoren führten. Besonders bitter: Direkt vor dem 0:2 von Jan Kunze (58.) vergaben die Eschenloher eine dicke Chance zum Ausgleich. Mittenwald sei viel cleverer gewesen, sagt Kanakidis. Bei den Gästen gelang Kunze ein Dreierpack. Zudem traf Markus Schug in der Schlussphase für die Elf von Dieter Schaaf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auszeichnung für treues FC Oberau-Trio Fischer, Jais und Elgas
Christoph Fischer, Hannes Jais und Florian Elgas haben als Trio für den FC Oberau mehr als 200 Spiele absolviert und erhielten dafür eine Auszeichnung.
Auszeichnung für treues FC Oberau-Trio Fischer, Jais und Elgas
D-Jugend des 1. FC GAP gewinnt überraschend Hallen-Gruppenfinale
Die D-Jugend des 1. FC Garmisch-Partenkirchen kann Fußball spielen. Das beweist sie mit Rang zwei in der Kreisklasse, in der sie nur eine Niederlage gegen Spitzenreiter …
D-Jugend des 1. FC GAP gewinnt überraschend Hallen-Gruppenfinale
C-Jugend des TSV Murnau siegt im Zugspitzturnier 
Mit mehreren Spitzenplatzierungen haben die U15-Fußballer des TSV Murnau in den vergangenen Wochen auf sich aufmerksam gemacht.
C-Jugend des TSV Murnau siegt im Zugspitzturnier 

Kommentare