+
Packt zu: WSV-Torwart Marco Diroma.

Seit zehn Jahren kein Sieg mehr in Münsing

Unterammergauer Defensivkünstler wollen endlich wieder in Münsing gewinnen

  • schließen

Eigentlich gefällt es Ludwig Hutter in Münsing ja. Moderne Sportanlage, gepflegter Rasen, entspanntes Umfeld – „alles wunderbar“, sagt der Sportliche Leiter des WSV Unterammergau.

Unterammergau– Gäbe es da nicht diese eine Sache. Fahren die Ammertaler zum SV, geht’s in der Regel mit einer Watschn zurück in die Heimat. Acht Spiele, sieben Niederlagen, ein Unentschieden – so lautet die bittere Bilanz des WSV in Münsing. Warum – das kann auch Hutter kaum erklären. „Es gibt eben so Vereine, gegen die geht nix.“

Einen besseren Zeitpunkt, diese Scharte auszuwetzen, als an diesem Sonntag (16 Uhr), gibt es wohl nicht. Reiten die nach zehn Spieltagen noch ungeschlagenen Unterammergauer doch auf einer Erfolgswelle. „Wir sind gut drauf“, betont Hutter. Neben Torjäger Ferdinand Brauchle, der mit acht Treffern das Kreisklassen-Ranking anführt, ist die Defensive das Prunkstück des WSV. Vier Gegentreffer ließ das Bollwerk um die beiden erfahrenen Innenverteidiger Josef Thiermeyer und Martin Grotz lediglich zu. „Ein Wahnsinns-Wert.“

Schafft es dann doch einmal ein Stürmer, sich seinen Weg durch den Unterammergauer Abwehrriegel zu bahnen, dann wartet mit Marco Diroma der nächste Brocken. „Er ist in der Form seines Lebens“, sagt Hutter über den Torwart. Stark sei der Steingadener ja schon immer gewesen. „Aber momentan ist er überragend.“ Vor allem die Strafraumbeherrschung und das Spielverständnis schätzt Hutter an Diroma (29). „Er weiß genau, wann er rauskommen muss und wann er besser auf der Linie bleibt.“ Zudem sorgt er mit seiner körperlichen Präsenz für Respekt beim Gegner. „Marco hat den nötigen Speck auf den Rippen“, sagt Hutter und lacht. Seine Forderung für die Münsing-Partie: „Wir wollen den Fluch besiegen.“  nutz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

U19 gewinnt hochklassige Partie - U17 und U15 mit klaren Siegen
Von der Tabelle hat sich Stefan Schwinghammer nicht täuschen lassen. Die führt den TSV Neuried auf Rang sechs, erzählt aber nicht die Geschichte des Teams.
U19 gewinnt hochklassige Partie - U17 und U15 mit klaren Siegen
Saller: „Wir waren wie ausgewechselt – im negativen Sinne“
Im Endspurt der Herbstrunde läuft der 1. FC Garmisch-Partenkirchen Gefahr, ein wenig von seiner hervorragenden Ausgangsposition einzubüßen.
Saller: „Wir waren wie ausgewechselt – im negativen Sinne“
Spielabsage in Grainau: „Es macht keinen Sinn“  
Nichts geht mehr auf dem Grainauer Fußballplatz. Trainer Andreas Zinn inspizierte den Rasen Freitagmittag nochmals.
Spielabsage in Grainau: „Es macht keinen Sinn“  
Murnaus Koller sträubt sich lange gegen Spielabsage – zum Ärger von Schmidt
Die Leitungen sind zugefroren. Duschen in den Umkleidekabinen des FC Oberau unmöglich. Diese Nachricht übermittelte FCO-Vorsitzender Florian Brück am Freitagabend an Edi …
Murnaus Koller sträubt sich lange gegen Spielabsage – zum Ärger von Schmidt

Kommentare