+
Verschießt einen Elfmeter: Gabriel Taffertshofer. 

Die Jungs verspielen eine 2:0-Führung

Zwei verlorene Punkte für die U19 des TSV Murnau

  • schließen

Den Titelkampf wird in Murnau niemand ausrufen. Auch wenn sich die A-Jugend des TSV längst daran beteiligt.

Murnau– Geärgert haben sich die Burschen jedoch gewaltig, dass sie in den letzten Minuten gegen Oberweikertshofen Rang eins verspielten. 2:2 endete die Partie. Der TSV liegt nur noch einen Zähler hinter Tabellenführer Deisenhofen.

Alles im grünen Bereich, findet Trainer Stefan Schwinghammer. Wer so viel im Amateurfußball erlebt hat, den haut ein unnötiger Punktverlust nicht um. „Schadet uns nicht, in unserer Lage nicht tragisch“, betont der Ohlstädter. Es zeugt vom Charakter und den Ansprüchen des Teams, wenn es den späten Ausgleich nicht emotionslos hinnimmt. Doch Schwinghammer warnt seine Fußballer. Keiner soll sich in den Gedanken an Meisterschaft und Aufstieg verstricken. „Wir schauen nicht auf die Tabelle, wir schauen auf uns.“ Der Coach fand viele Optimierungsbereiche. An vorderster Front: die Chancenverwertung. 5:0 hätte der TSV führen müssen. „Dann sind die mausetod.Mateo Sebic scheiterte bei einem Alleingang, Gabriel Taffertshofer verschoss einen Elfmeter. Alleine der Torjäger ließ sich mindestens drei Treffer entgehen. Die zwei Tore von Maximilian Ott reichten nicht für einen Sieg. Nach dem Wechsel baute Murnau ab, schloss Angriffe überhastet ab. „Nicht clever“, fand der Coach. Pech war auch im Spiel: Der Ausgleich (79.) fiel per Eigentor.  am

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neumayer: „Mit Fußball habe das Spiel nichts zu tun gehabt“
Im Aufstiegsrennen lässt der TSV Murnau drei wichtige Punkte in Milbertshofen liegen. Die Niederlage ist laut den Murnauern, dem Platz geschuldet. 
Neumayer: „Mit Fußball habe das Spiel nichts zu tun gehabt“
SV Ohlstadt scheidet früh aus: „Wir waren einfach zu schlecht“
1,4 Sekunden noch. Länger war nicht mehr zu spielen. Eine letzte Aktion überstehen – und der SV Ohlstadt wäre in der nächsten Runde. Doch kam es anders.
SV Ohlstadt scheidet früh aus: „Wir waren einfach zu schlecht“
Hallen: Ohlstadt, Mittenwald, Megas und VTA kämpfen bei Kreismeisterschaft in Huglfing
Landkreis – Drei Wochen nachdem der Kreisfußball in die Winterpause gegangen ist, öffnet die Halle in Huglfing ihre Pforten. Fünf Teams aus dem Landkreis sind im …
Hallen: Ohlstadt, Mittenwald, Megas und VTA kämpfen bei Kreismeisterschaft in Huglfing
Saller: „Die Talente sehen, was bei uns möglich ist“
Der Trainer des Landesligisten zieht ein Fazit zu der bisherigen Saison und blickt darüber hinaus in die Zukunft.
Saller: „Die Talente sehen, was bei uns möglich ist“

Kommentare