+
Den Kampf angenommen hat der TuS (in Weiß) beim Landesliga-Debüt gegen Grünwald.

2:2 gegen TSV Grünwald

Der TuS kann wieder spektakulär

  • schließen

Große Freude kam nicht auf nach dem ersten Saisonspiel des TuS Holzkirchen. Vor heimischer Kulisse kam die Elf von Trainer Jens Eckl nicht über ein 2:2 gegen den TSV Grünwald hinaus.

Trotzdem gibt es viele Aspekte, die den Coach zuversichtlich stimmen können: Rückkehrer Sean Erten befindet sich bereits in Torjäger-Laune, auch die anderen Neuzugänge demonstrieren Engagement und Bereitschaft, alles zu geben. Und: Der TuS drehte einen Rückstand.

In den ersten Minuten war den Hausherren ein wenig Nervosität anzumerken. Zwar versuchte Eckls Elf sofort hoch zu stehen und vorne drauf zu schieben, doch gerade im Aufbauspiel leisteten sich die Holzkirchner zu viele leichte Ballverluste.

„Viele haben das erste Mal Landesliga gespielt – das hat man gemerkt“, stellt Holzkirchens Sportlicher Leiter Jozo Ereiz fest. Als Neu-Sechser Daniel Höpfinger den Ball tief in der eigenen Hälfte in die Füße des Gegners spielte (25.), lag es zum Glück für den TuS nur an der mangelnden Vollendung der Gäste. Was sich einige Minuten lang anbahnte, realisierte sich nach einer halben Stunde: Erneut verlor Holzkirchen die Kugel sehr leichtsinnig, Grünwald hatte einfaches Spiel, und Thomas Niggl ließ Schlussmann Benedikt Zeisel keine Chance – 0:1.

Je länger die Partie aber dauerte, desto besser kam der TuS ins Spiel. Die Ballstafetten gewannen an Sicherheit, die Abstimmung zwischen dem Achter Burhan Bahadir und dem Sechser Höpfinger verbesserte sich, und aggressiver agierte der TuS zudem. Was Neuzugang Sean Erten für Eckls Mannschaft wert sein kann, bewies der Torjäger in der 38. Minute: Erst führte Erten einen Freistoß schnell aus, und nur zwei Stationen später bekam er den Ball im Strafraum zurück. Mit einem eiskalten Abschluss ins lange Eck glich der 29-Jährige zum 1:1 aus. „Dafür haben wir ihn geholt“, freut sich Ereiz. „Er kann einfach diese Wahnsinns-Aktionen.“

Auch in den verbleibenden Minuten des ersten Durchgangs stellte die Heimmannschaft das aktivere Team dar – eine Doppelchance von Innenverteidiger Aron Mättig und Neu-Stürmer Omer Grbic ließen die Holzkirchner jedoch liegen.

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gäste druckvoller: Einige Schüsse konnten die Grünwälder ziemlich freistehend abfeuern, doch entweder fehlte die Präzision oder Zeisel war zur Stelle. Eckl brachte Benedict Gulielmo sowie Andreas Maurer für die Debütanten Höpfinger und Sebastian Frei, die eine ordentliche Partie ablieferten. Mit den Wechseln fand der TuS zurück zu seinem Spiel und wirkte defensiv sicherer. Besonders Neuzugang Mathias Gerg, der vom Lenggrieser SC kam, stellt als Rechtsverteidiger eine enorme Verstärkung dar. Mit Athletik, Geradlinigkeit und Laufstärke beackerte er den rechten Flügel und ließ kaum etwas anbrennen.

Es kam sogar noch besser: Zwölf Minuten vor dem Abpfiff gelang Erten mit seinem zweiten Treffer der perfekte Einstand bei seiner Rückkehr. Wer aber dachte, das sei es schon gewesen, der wurde eines Besseren belehrt. Nur fünf Minuten nach dem Führungstreffer war Grünwalds Markus Baki, der kurz zuvor eingewechselt worden war, auf der linken Seite auf und davon und ließ Zeisel keine Chance, indem er einen Vollspannschuss zum 2:2 ins Gehäuse beförderte. Zwar drückten die Holzkirchner in der Endphase nochmals, aber mehr als eine – wahrscheinlich leistungsgerechte – Punkteteilung sprang für den TuS zum Saisonstart nicht heraus.

„In der Kabine herrschten gemischte Gefühle, weil du gewinnen willst wenn du kurz vor Schluss vorne bist“, berichtet Ereiz. „Aber die Jungs sind absolut positiv eingestellt.“

hsp


TuS Holzkirchen - TSV Grünwald 2:2 (1:1)

TuS Holzkirchen: Zeisel – Gerg, Mättig, Doppler, S. Bahadir – B. Bahadir, Höpfinger (62. Gulielmo), Korkor, Frei (63. Maurer) – Erten, Grbic (76. Bauer).

TSV Grünwald: Geck – Dieckmann, Bornhauser, Kiran, Schöglmann – Koch, Mair (77. Hochholzner), Niggl, Tschaidse (72. Baki) – Androsevic, Stapf (67. Meyer). 

Tore: 0:1 (30.) Niggl, 1:1 (38.) Erten, 2:1 (78.) Erten, 2:2 (82.) Baki. 

Zuschauer: 250. 

Schiedsrichter: Patrick Höpfler (FC Zell-Bruck). 

Gelbe Karten: S. Bahadir, Bauer Bornhauser, Kiran.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

A-Klasse 3: Irschenberg, Bad Wiessee und Wall gewinnen
Schüler hätten hitzefrei gefordert. Den Spielern der A-Klasse 3 blieben nur Trinkpausen. Schlussendlich setzten sich die Favoriten durch - Irschenberg, Bad Wiessee und …
A-Klasse 3: Irschenberg, Bad Wiessee und Wall gewinnen
Kreisklasse 2: Rottach-Egern entführt Punkt vom SC Wörnsmühl – Derby unentschieden
Aufsteiger FC Rottach-Egern hat bei seinem ersten Punktspiel bewiesen, dass mit ihm in der Kreisklasse 2 zu rechnen sein wird. Das Team holte beim SC Wörnsmühl ein …
Kreisklasse 2: Rottach-Egern entführt Punkt vom SC Wörnsmühl – Derby unentschieden
TuS Holzkirchen verliert auch beim 1. FC Passau
Benedikt Zeisel wehrt zwei Strafstöße ab und doch verliert der TuS Holzkirchen beim 1. FC Passau. Es ist bereits die vierte Niederlage für den Bayernliga-Absteiger.
TuS Holzkirchen verliert auch beim 1. FC Passau
Ohne Elisabeth Fischer geht beim TSV Schliersee nichts
Elisabeth Fischer ist seit 19 Jahren für die Fußballer des TSV Schliersee im Einsatz. Auch, als ihre Söhne in Waakirchen spielten, blieb sie in Schliersee.
Ohne Elisabeth Fischer geht beim TSV Schliersee nichts

Kommentare