+
Zu leicht hat der SV Miesbach (in Rot) die DJK Waldram genommen.

30 Minuten sind nicht genug: SV Miesbach unterliegt Waldram mit 2:3

  • schließen

Die Heimserie des SV Miesbach in der Kreisliga 1 ist gerissen. Gegen die DJK Waldram, die bislang tief im Tabellenkeller feststecken, versäumten es die Miesbacher, sich in der vorderen Tabellenhälfte festzusetzen.

Miesbach – Die Heimserie des SV Miesbach in der Kreisliga 1 ist gerissen. Gegen die DJK Waldram, die bislang tief im Tabellenkeller feststecken, versäumten es die Miesbacher, sich in der vorderen Tabellenhälfte festzusetzen. Bereits in der ersten Minute ging Miesbach in Führung, war sich aber fortan zu sicher. So drehte Waldram das Spiel bereits im ersten Durchgang und ging mit 3:1 in die Pause.

30 Minuten sind nicht genug: SV Miesbach unterliegt Waldram mit 2:3

Die Ansprache von Coach Sepp Sontheim zeigte Wirkung. Nach der Pause bekamen die knapp 200 Zuschauer ein anderes SV-Team zu sehen. Miesbach agierte spielbestimmend, kam zum 2:3 und drückte auf den Ausgleich. Es reichte aber nicht.

„Nach dem 1:0 haben wir gemeint, dass wir das Spiel locker gewinnen“, gibt Sontheim zu. „Dann haben wir den Schalter umgelegt, aber 30 gute Minuten reichen halt nicht.“ Dabei hatte die umgebaute Startformation die ersten zehn Minuten dominiert. Keine Minute war vergangen, als Florian Voit halbrechts ins Eck traf. Sontheim: „Vielleicht ist das Tor für uns zu früh gefallen. Danach waren wir uns zu sicher. Wir haben Waldram stark gemacht und keinen Zugriff bekommen.“ Symptomatisch war das 1:1, als die Miesbach einen Freistoß zu schnell ausführte und prompt in einen Konter lief.

Fortan waren die Kreisstädter zu hektisch und ließen Cleverness vermissen. „Wir haben einen angeschlagenen Gegner selbst stark gemacht.“

Nach dem Seitenwechsel machte der SV das Spiel und kam – erneut durch Voit – auf 2:3 heran. Gute 20 Minuten waren noch zu spielen, und Miesbach versuchte alles, um wenigstens einen Zähler zu retten – vergeblich.

„Über 90 Minuten gesehen geht das Ergebnis in Ordnung.“, sagt Sontheim. „Wir haben den Schalter zu spät umgelegt. Wir müssen jedes Spiel die Startelf ändern wegen der Ausfälle. Das kann man dauerhaft nicht kompensieren.“ Gegen Lenggries und Kreuth müsse sich das Team beweisen.

SV Miesbach – DJK Waldram 2:3 (1:3)

SV Miesbach: T. Magritsch – D. Magritsch, Altenburg, Probst, T. Veit (13. Pindado) – Weber, M. Veit, Scherer, Voit (55. Pötzinger) – Ulu, Chraloglu.

Tore: 1:0 (1.) Voit, 1:1 (16.) Bergmoser, 1:2 (27.) Bergmoser, 1:3 (38.) Seestaller, 2:3 (67.) Voit.Schiedsrichter: Stefan Rießenberger. Zuschauer: 175.

Gelbe Karten: Fehlanzeige.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Volleyballerinnen der DJK Darching mit zu wenig Mut und Aggressivität
Die Volleyballerinnen der DJK Darching haben gut mitgespielt, aber am Ende hat es nicht gereicht. In der Bezirksliga setzte es zwei Niederlagen.
Volleyballerinnen der DJK Darching mit zu wenig Mut und Aggressivität
Schlussspurt der Holzis kommt zu spät
Die Basketballer des TuS Holzkirchen kassieren die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Gegen den TSV Bad Reichenhall kommt das Aufbäumen zu spät.
Schlussspurt der Holzis kommt zu spät
Johannes Noderer mit zwei Treffern gegen Deining
Der TSV Hartpenning hat mit dem SC Deining kurzen Prozess gemacht und 6:0 gewonnen. Der Plan von Trainer Werner Klinke, schnell gut ins Spiel zu kommen, ging vollends …
Johannes Noderer mit zwei Treffern gegen Deining
Ein absoluter Triumph: TuS Holzkirchen düpiert Rosenheim mit 8:0
In der Rolle des Außenseiters fegte der TuS Holzkirchner über den SB DJK Rosenheim hinweg. Mit 8:0 schickte die Elf von Trainer Jozo Ereiz die beste Offensive der Liga …
Ein absoluter Triumph: TuS Holzkirchen düpiert Rosenheim mit 8:0

Kommentare