+
Hitzig, aber torlos: Der FC Rottach-Egern (in Weiß) und der TSV Schliersee (in Blau) trennten sich 0:0.

A-Klasse 3 kompakt

Schliersee mit zwei torlosen Remis, wichtige Punkte für Miesbach II

  • schließen

Zwei Auswärtspartien hat der TSV Schliersee am Wochenende in der A-Klasse 3 gespielt – beide endeten 0:0. Darunter auch das Spitzenspiel beim FC Rottach-Egern. Siege im Abstiegskampf feierten der SV Miesbach II, der TSV Hartpenning und der SV Parsberg.

FC Rottach-Egern – TSV Schliersee 0:0

Keinen Sieger und keine Tore gab es im Spitzenspiel zwischen dem FC Rottach-Egern und dem TSV Schliersee. Die Platzherren taten sich zunächst schwer – Schliersee bekämpfte die Rottacher mit den eigenen Waffen. „Wir haben sie permanent unter Druck gesetzt“, sagt der Sportliche Leiter des TSV, Patrick Quinz. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel hitziger und kampfbetonter. Dass nur Rottachs Adrian Werner mit Gelb-Rot vom Platz flog, empfanden auch die Gäste als eher glücklich. Noch drastischer formulierte es FC-Trainer Holger Fritz: „Der Schiri hätte härter durchgreifen müssen.“ Trotz Unterzahl war Rottach näher am Sieg als die Gäste. „Alles in allem geht das Unentschieden in Ordnung“, sagt Quinz.

Gelb-Rot: Adrian Werner (52./Rottach-Egern/ wiederholtes Foulspiel).

SV Waakirchen – TSV Sauerlach 0:4 (0:0)

„0:4 hört sich zwar klar und verdient an, war es aber bei Weitem nicht“, sagt Vincent Lechner, Trainer des SV Waakirchen. Vor allem in der ersten Halbzeit legten die Platzherren einen couragierten Auftritt hin. Knackpunkt war die 52. Minute. Nach dem 1:0 für Sauerlach konnten die Gäste innerhalb von elf Minuten auf 3:0 davonziehen. „Für uns ist das schon ein wenig ärgerlich, da wir bis dahin nicht nur auf Augenhöhe waren, sondern sogar einen Tick besser“, meint Lechner. „Aus fünf Chancen hat Sauerlach vier Tore gemacht, aber das ist halt auch die Klasse des Tabellenführers.“

Tore: 0:1 (52.) Brian Dwyer, 0:2 (59.) Leo Omale, 0:3 (63.) Gianluca Simari, 0:4 (84.) Toni Wittenbecher.

SV Miesbach II – FC Real Kreuth II 3:0 (2:0)

Die Miesbacher Reserve hatte nach dem Sieg gegen den FC Real Kreuth II gleich doppelten Grund zur Freude: Zum einen hat sich das Team ein gutes Polster auf die Abstiegsplätze herausgeschossen, zum anderen blieb es erst zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. „Kreuth hat immer wieder versucht, das Spiel zu machen“, sagt Miesbachs Trainer Stefan Feicht. „Aber meine Mannschaft hat so gut wie keine Torchancen zugelassen.“ Kreuth II wartet nun seit sechs Spielen auf einen Sieg und muss weiter um den Klassenerhalt zittern.

Tore:1:0 (15.) Mario Nettuno, 2:0 (30.) Michael Veit, 3:0 (87.) Florian Stoib.

TSV Hartpenning – SF Aying II 2:1 (1:1)

Der TSV Hartpenning hat sich im Abstiegskampf gegen den direkten Konkurrenten Aying einen wichtigen Last-Minute-Sieg geholt. Zunächst taten sich die Gastgeber schwer, agierten fahrig und gerieten 0:1 in Rückstand. Der Ausgleichstreffer per Elfmeter kurz vor der Pause war glücklich, verhalf Hartpenning aber zu mehr Selbstvertrauen. „Wir haben uns ins Spiel zurückgekämpft“, sagt Trainer Richie Tervoort. Der Sieg kam etwas glücklich zustande: Kapitän Johannes Weindl sah in der 89. Minute die Gelb-Rote Karte. Den Freistoß nagelte Aying an den Pfosten, im Gegenzug gelang dem TSV noch der Siegtreffer.

Tore: 0:1 (28.) Matthias Schildmann, 1:1 (40./FE) Raphael Hacker, 2:1 (90.) Johannes Sanftl.

SV Warngau – TSV Hofolding 3:1 (1:1)

Überraschend geriet der SV Warngau nach einer knappen halben Stunde gegen den Tabellenletzten in Rückstand. Die Platzherren fanden prompt eine Antwort. Nach Querpass von Dhagane vollendete Andi Scheuck zum 1:1. Kurz nach dem Seitenwechsel drehte der SV die Partie. Scheuck traf nach einer Flanke per Kopf zum 2:1. Ein abgefälschter Schuss von Bernhard Estner zum 3:1, fünf Minuten vor Schluss, entschied die Partie. „Ich bin mit dem Auftritt meiner Mannschaft total zufrieden“, sagt SV-Trainer Daniel Meyer. „Obwohl uns vier Stammspieler krankheitsbedingt gefehlt haben, hatten wir das Spiel voll im Griff.“

Tore: 0:1 (28.) Robin Rinkes, 1:1/2:1 (31./49.) Andi Scheuck, 3:1 (86.) Bernhard Estner.


SV Parsberg – SF Fischbachau 1:0 (1:0)

„Eigentlich hätten wir zur Halbzeit schon 3:0 oder 4:0 führen müssen“, sagt Robert Niggl, Trainer des SV Parsberg, nach dem Sieg gegen die Sportfreunde Fischbachau. Parsberg hatte die Gäste über 90 Minuten im Griff, verpasste es aber, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Erst der von Franz Schweinsteiger verwandelte Elfmeter in der 48. Minute machte alles klar. „Fischbachau war zwar aus dem Spiel heraus nicht gefährlich, aber bei Standardsituationen oder langen Bällen in der Schlussphase kann auch schnell mal einer durchrutschen“, meint Niggl. „Das ist aber zum Glück nicht passiert.“

Tore: 1:0 (48./FE) Franz Schweinsteiger.

SC Wall – FC Rottach-Egern 0:3 (0:2)

Nach dem 0:0 am Freitag gegen Schliersee war das Spiel beim SC Wall das zweite für den FC Rottach-Egern innerhalb von drei Tagen. Von Müdigkeit war beim Team von Trainer Holger Fritz allerdings nichts zu sehen. „Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft.“ Ähnlich sah das Sepp Bernöcker, Vorsitzender des SC Wall: „Wir hatten gehofft, dass Rottach, nach dem Spiel am Freitag, vielleicht etwas die Puste ausgeht, aber dem war nicht so. Wir sind momentan personell am Limit und von daher hat sich die Mannschaft ordentlich verkauft.“

Tore: 0:1 (22.) Bastian Landenhammer, 0:2 (37.) Marvin Krupp, 0:3 (55.) Jan-Henrik Horn.

SV Arget – TSV Schliersee 0:0

Auch im zweiten Auswärtsspiel an diesem Wochenende kam der TSV Schliersee nicht über ein 0:0 hinaus. Die Partie in Arget war zerfahren und von vielen Fouls geprägt, sodass wenig Spielfluss aufkam. Torchancen blieben Mangelware. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber näher dran an der Führung, nach dem Seitenwechsel vergab Schliersee mit einem verschossenen Elfmeter die größte Chance auf den Sieg. „Ärgerlich, denn gerade gegen Ende waren wir dem Sieg deutlich näher als Arget“, sagt der Sportliche Leiter des TSV, Patrick Quinz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorbereitung auf die A-Klasse
Bereits am Freitagabend empfängt der TSV Weyarn den TSV Bad Wiessee. Die Gäste sehen die Partie bereits als als Vorbereitung auf die A-Klasse an.
Vorbereitung auf die A-Klasse
TuS Holzkirchen holt den Titel
Raphael Blaschke und Andreas Bauer vom TuS Holzkirchen sichern sich die Bezirksmeisterschaft bei der der eClub Championship des Bayerischen Fußballverband. Im Juni geht …
TuS Holzkirchen holt den Titel
TSV Schliersee will mit Sieg Anschluss an Tabellenspitze halten 
Für das Team des TSV Schliersee bietet sich beim Gastspiel bei den SF Aying II die Möglichkeit, in der A-Klasse 3 an den Spitzenplätzen dran zu bleiben. 
TSV Schliersee will mit Sieg Anschluss an Tabellenspitze halten 
SV Parsberg gewinnt „richtungsweisendes Spiel“ in Garmisch-Partenkirchen 
Die Frauen des SV Parsberg um Trainer Karl Hupfauer können aufatmen. Gegen Liga-Schlusslicht Garmisch-Partenkirchen konnte man einen Sieg einfahren, um Anschluss an die …
SV Parsberg gewinnt „richtungsweisendes Spiel“ in Garmisch-Partenkirchen 

Kommentare