1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Miesbach

A-Klasse: Gruppe 13 verspricht spannende Spiele - „Aufstieg kein leichtes Unterfangen“

Erstellt:

Kommentare

Die zweite Mannschaft des FC Real Kreuth (Foto) trifft am ersten Spieltag auf die neu gegründete SG Tegernseer Tal. Die Spielgemeinschaft aus TSV Bad Wiessee, SF Gmund-Dürnbach und TV Tegernsee hat große Ambitionen.
Die zweite Mannschaft des FC Real Kreuth (Foto) trifft am ersten Spieltag auf die neu gegründete SG Tegernseer Tal. Die Spielgemeinschaft aus TSV Bad Wiessee, SF Gmund-Dürnbach und TV Tegernsee hat große Ambitionen. © Privat

In der Gruppe 13 der A-Klasse im Landkreis bilden der TSV Bad Wiessee, die SF Gmund-Dürnbach und der TV Tegernsee eine Spielgemeinschaft. Chancen gibt‘s aber auch für andere.

Landkreis – Die beiden Mannschaften aus dem Tegernseer Tal und die SG Waakirchen/Schaftlach laufen in der Gruppe 13 der A-Klasse auf. Sie verschlägt es in der ersten Saisonphase in die Tölzer Gegend von Sachsenkam bis Lenggries. Gleich am ersten Spieltag kommt es zum direkten Aufeinandertreffen zwischen den beiden Liganeulingen SG Tegernseer Tal (Neugründung) und FC Real Kreuth II (Aufsteiger).

Die zweite Mannschaft des FC Real Kreuth (Foto) trifft am ersten Spieltag auf die neu gegründete SG Tegernseer Tal. Die Spielgemeinschaft aus TSV Bad Wiessee, SF Gmund-Dürnbach und TV Tegernsee hat große Ambitionen.
Die zweite Mannschaft des FC Real Kreuth (Foto) trifft am ersten Spieltag auf die neu gegründete SG Tegernseer Tal. Die Spielgemeinschaft aus TSV Bad Wiessee, SF Gmund-Dürnbach und TV Tegernsee hat große Ambitionen. © Privat

Die SG aus dem TSV Bad Wiessee, die SF Gmund-Dürnbach und der TV Tegernsee haben große Ambitionen. „Mit der vorhandenen Qualität haben wir eine außergewöhnliche A-Klassen-Mannschaft“, erklärt Spartenleiter Christian Werth (Gmund). Und so soll der neue Trainer Björn Burhenne die Mannschaft formen und dann schnellstmöglich in die Kreisklasse führen. Die Heimspiele, auch das erste gegen den FC Real Kreuth II, finden grundsätzlich in Gmund statt. Für die Kreuther Kreisligareserve richtet sich der Blick eher nach unten.

SG Waakirchen/Schaftlach peilt die Meisterrunde an

Tobias Schnitzenbaumer, Co-Trainer der ersten Mannschaft, sagt: „Natürlich wollen wir als Aufsteiger gleich mit einem Sieg in die A-Klasse starten, jedoch wird das gegen die SG Tegernseer Tal kein leichtes Unterfangen.“ Aber: „Wir werden versuchen, in die Aufstiegsrunde zu kommen, um mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben.“ Bis zum Winter übernimmt Franz Breunig das Amt des Trainers.

Auch die zweite A-Klassen-Spielgemeinschaft aus dem Landkreis spielt in Gruppe 13. Die SG Waakirchen/Schaftlach startet gegen die SG Gaißach/Wackersberg in die neue Saison. Trainer Vincent Lechner muss einige Verluste im Kader hinnehmen. Florian Ernst, Georg Wagner, Marinus Adler und Josef Förderer beendeten ihre Karrieren. Lechner sagt, er stehe dem neuen Ligasystem nicht negativ gegenüber. „Das könnte auch spannend sein.“ Sein Ziel sei es, so erklärt Lechner, in die Meisterrunde zu kommen.  emi

Prognose

Die SG Tegernseer Tal wird die Überraschungstüte der Liga. Wiessee war schon in den vergangenen Jahren oben dabei. Gespickt mit den Spielern von Gmund und Tegernsee spielt die neue SG um die ersten drei Plätze mit. Wie weit nach oben es gehen kann, hängt davon ab, wie schnell sich die Mannschaft findet. Auch Waakirchen/Schaftlach hat durchaus Chancen auf einen der ersten drei Plätze. Favorit in der Gruppe ist vermutlich aber die dritte SG aus dem SC Gaißach und dem SV Wackersberg. Der FC Real Kreuth II wird sich mit aller Kraft gegen den Klassenerhalt wehren. Das hängt auch von der Kadersituation der ersten Mannschaft ab.

Auch interessant

Kommentare