1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Miesbach

Alle Stars an Bord: FC Basel kommt am Mittwoch nach Gmund

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Schuch

Kommentare

Auf besseres Wetter als beim Trainingslager 2018 in Rottach-Egern dürften die Spieler des FC Basel ab Mittwoch in Gmund hoffen.
Auf besseres Wetter als beim Trainingslager 2018 in Rottach-Egern dürften die Spieler des FC Basel ab Mittwoch in Gmund hoffen. © Ralf Poeplau

Am Mittwoch schlägt der FC Basel seine Zelte bei den SF Gmund-Dürnbach auf. Am Wochenende wartet das Testspiel gegen Greuther Fürth.

Gmund – Es ist angerichtet: Am Wochenende haben die jeweils Verantwortlichen der SF Gmund-Dürnbach die Linien auf dem Platz gezogen und die Tore vorbereitet – jetzt fehlen nur noch die Profis. Lange müssen sich Fußballinteressierte nicht mehr gedulden: Am morgigen Mittwoch trifft der FC Basel zum neuntägigen Trainingslager bei den Sportfreunden ein. Um 16.30 Uhr ist die erste Einheit auf dem Gmunder Rasen geplant.

Diese ist, wie auch alle weiteren, für die Öffentlichkeit frei zugänglich. Nach zwei Jahren können die Fans wieder auf Tuchfühlung mit den Profis gehen. Donnerstag und Freitag sowie kommenden Montag und Dienstag jeweils von 10 bis 12 und 16 bis 18 Uhr, am Samstag von 10 bis 12 Uhr, Sonntag ist frei. „Die einzelnen Tage können sich aber noch ändern“, erklärt FCB-Pressesprecher Simon Walter mit Blick auf die kommende Woche. Grundsätzlich sei aber zweimal täglich ein Training geplant.

Fix ist dagegen mittlerweile der Gegner für das Testspiel: Am Samstag um 16 Uhr misst sich Basel mit der SpVgg Greuther Fürth um den in Miesbach aufgewachsenen Julian Green. Durchaus eine Bewährungsprobe für die Gmunder. Schließlich gab es eine Partie dieser Größenordnung bislang noch nicht und die Anlage ist auch nicht für den ganz großen Zuschauerandrang ausgelegt. Aber im Tal hilft man sich bekanntlich, konnte auf die Erfahrungen aus Rottach-Egern zurückgreifen. „Möglich sind 150, maximal 200 Zuschauer“, erklärt Gmunds Verwaltungsvorsitzender Matthias Pfeil. Dann müsse man den Bereich abriegeln. „Irgendwo müssen wir eine Grenze ziehen.“ Freuen dürfen sich die Zuschauer auf einen Foodtruck des Partyservice Blümer, bei dem es Fußballklassiker wie Burger und Currywurst, aber auch Chili mit verschiedenen Toppings geben wird.

Wadlbeißer: Alle Folgen des Lokalsport-Podcasts in der Übersicht.

Bekannte Gesichter aus der Bundesliga

Das Spiel gegen Fürth ist das zweite Testspiel für die Mannschaft um den neuen Trainer Alex Frei in der Vorbereitung. Zum Auftakt gab es am vergangenen Wochenende ein 3:0 gegen Xamax. Der neue Coach ist dabei nicht das einzige aus der Bundesliga bekannte Gesicht: Neu dabei sind etwa Torhüter Marwin Hitz (Borussia Dortmund), Anton Kade (Hertha BSC) und Jean-Kévin Augustin (RB Leipzig), schon länger im Kader des Schweizer Vize-Meisters sind Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt/Wehen Wiesbaden), Noah Katterbach (1. FC Köln), Michael Lang (Werder Bremen/Borussia Mönchengladbach), Basels Rekordspieler Fabian Frei (FSV Mainz 05) und Adam Szalai (zuletzt Mainz). Viele bekannte Gesichter, auf die sich Fans freuen dürfen. „Es sollten alle Spieler beim Trainingslager dabei sein“, sagt Pressesprecher Walter.

Ehemaliger BVB-Profi Frei als neuer Trainer in Basel vorgestellt
Alexander Frei ist neuer Trainer des FC Basel. © Georgios Kefalas

Ihr Quartier beziehen die Schweizer wie bei den vergangenen Besuchen im Hotel Egerner Höfe in Rottach-Egern. Dass sich dort durch den Umbau (wir berichteten) ein paar Dinge verändert haben, weiß Walter. Bei der Bezeichnung „Gourmettempel“ aber sicher nicht zum Schlechteren. Entsprechend stammt auch die Verpflegung der Spieler aus dem Hotel, wie Gmunds Fußball-Spartenleiter Christian Werth weiß. Die Ernährung ist heute bekanntlich ein wichtiger Teil des Profisports. Es scheint alles gerichtet für eine erfolgreiche Saison in der Super League und im Europapokal.

Karten für das Testspiel gibt es zu je fünf Euro an der Tageskasse.

Auch interessant

Kommentare