US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - Anwälte wollen in Berufung gehen

US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - Anwälte wollen in Berufung gehen
+
Der erste Derby-Sieg seit fünf Jahren gelang der DJK Darching (rot) mit 3:2 gegen den TSV Weyarn im Oktober vergangenen Jahres.

Kreisklasse 2

Derby in der Kreisklasse: TSV Weyarn empfängt DJK Darching

  • schließen

In der Kreisklasse 2 steht heute Abend ein besonderes Derby an: der TSV Weyarn empfängt die DJK Darching. Eines wollen dabei beide: Punkten.

Weyarn/Darching – Am heutigen Mittwochabend steigt in der Kreisklasse 2 das Mangfall-Derby zwischen dem TSV Weyarn und der DJK Darching. Angepfiffen wird die Partie um 18.15 Uhr am Weyarner Sportplatz. Verlegt wurde das Match auf Wunsch der Gäste, da die Darchinger Burschen am ursprünglichen Termin Ende September ihren jährlichen Ausflug geplant hatten.

Der Saisonstart verlief für beide Teams nicht optimal, die Weyarner haben nach vier Spielen erst drei Zähler auf dem Konto, die DJK vier. „Wir sind gezwungen einen Dreier einzufahren, um nicht gleich hinten rein zu rutschen“, sagt TSV-Trainer Hans-Werner Grünwald. Es sei zwar aufgrund der personellen Situation ganz schwer, aber beim Derby zählten keine Ausreden. „Wir wollen mit aller Macht die drei Punkte holen“, sagt der Weyarn-Coach.

Neben den Langzeitverletzten sind bei den Gastgebern einige Kicker angeschlagen, deren Einsatz ungewiss ist. Die Darchinger müssen auf den erkrankten Christian Vogel verzichten, dafür stehen Sebastian Trömer und auch Daniel Engl wieder zur Verfügung. „Dieses Derby ist immer etwas Besonderes“, sagt DJK-Trainer Patrick Lachemeier. Weyarn sei nach vorne sehr gefährlich. Es gelte, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und endlich die Chancen zu verwerten. Lachemeier: „Ich will in Weyarn gewinnen, ein Unentschieden bringt keinem was.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Caroline Rieger ist die Frau für alle Fälle
Spielerin, Jugendtrainerin und Co-Trainerin: Caroline Rieger hat beim TuS Holzkirchen derzeit gleich drei Aufgaben.
Caroline Rieger ist die Frau für alle Fälle
Dem ersten Sieg so nah
Es sollte nicht sein: Nach 0:2-Führung gibt die SG Hausham das Spiel beim TSV Otterfing noch aus der Hand. Am Ende steht ein gerechtes Remis. 
Dem ersten Sieg so nah
„Es tut brutal weh“: Kreuth verliert in Überzahl
Der FC Real Kreuth unterliegt beim TSV Murnau trotz Überlegenheit mit 0:1. Noch biterer: 30 Minuten in Überzahl werden nicht genutzt.
„Es tut brutal weh“: Kreuth verliert in Überzahl
Dieser Dreier ist Gold wert
Der SV Miesbach hat sich gegen den ASV Antdorf mit 2:1 durchgesetzt. Damit hält der Klub Anschluss ans Tabellenmittelfeld.
Dieser Dreier ist Gold wert

Kommentare