Patrick Lachemeier fordert die Möglichkeit, Spieler aus der 2. Mannschaft im Liga-Pokal einsetzen zu dürfen.
+
Patrick Lachemeier fordert die Möglichkeit, Spieler aus der 2. Mannschaft im Liga-Pokal einsetzen zu dürfen.

Lachemeier fordert Regeländerung

DJK Darching: Die Sitzbergers machen alle Tore gegen FC Rottach-Egern

  • vonThomas Spiesl
    schließen

Am ersten Spieltag des neuen Ligapokals konnte die DJK zwei Tage nach dem Erfolg in der Liga gegen den TuS Geretsried II den nächsten Sieg feiern. 

„Wir haben einen katastrophalen Start erwischt“, sagt Rottachs Trainer Klaus Beckmann. „Wir waren noch nicht ganz auf dem Platz, da fiel schon das 0:1. Dann stand es schnell 0:3, und das Kind war fast schon in den Brunnen gefallen.“ Simon (2) und Manfred Sitzberger brachten die Gäste in der ersten Viertelstunde nach teilweise groben Fehlern in der FC-Defensive mit 3:0 in Front, Marvin Krupp gelang noch vor der Pause das 1:3 für Rottach. „Nach der Pause hatten wir mehr vom Spiel und die besseren Chancen, das Tor hat aber wieder Darching gemacht“, berichtet Beckmann. „Nach dem 3:4 hatten wir die Möglichkeit zum Ausgleich. Kompliment an die Mannschaft. Leider ist das Engagement nicht belohnt worden.“ 

Ligapokal: Lachemeier fordert Regeländerung

Wiederum Manfred Sitzberger hatte für die DJK im zweiten Abschnitt zum 4:1 getroffen. André Schmidt und Toni Pietzko sorgten in der Schlussphase mit ihren Treffern noch einmal für Spannung, die Punkte gingen aber an Darching. „Bei unseren Spielern hat man gemerkt, dass sie zwei Spiele in drei Tagen machen mussten“, stellt DJK-Trainer Patrick Lachemeier fest. „Wir hätten gerne Spielern aus der Zweiten eine Chance gegeben, aber das darf man ja nicht, weil unsere Reserve in der A-Klasse spielt.“ Diese Regel müsste man ändern, findet er, „damit man junge Spieler im Ligapokal einsetzen kann, ohne dass sie in der Liga gesperrt sind.“ Seine DJK habe souverän gespielt. „Am Schluss war dann einfach die Kraft aus.“

FC Rottach-Egern - DJK Darching 3:4 (1:3)

Tore: 0:1 S. Sitzberger (8.), 0:2 S. Sitzberger (10.), 0:3 (15.) M. Sitzberger, 1:3 Krupp (28.), 1:4 (68.) M. Sitzberger, 2:4 (80.) Schmidt, 3:4 (89.) F. Pietzko

Auch interessant

Kommentare