+
Die erste Hälfte des Spiels dominierten die Kreuther (in Weiß-Rot), dann gab Murnau Gas. 

Kreisliga 1

„Ein gerechtes Unentschieden“: FC Real Kreuth und TSV Murnau trennen sich mit 1:1

  • schließen

Wieder hat es mit dem ersten Sieg in diesem Jahr nicht für den FC Real Kreuth geklappt. Gegen den TSV Murnau reicht es aber immerhin zu einem Punkt.

Kreuth – Auch gegen den TSV Murnau gelang dem FC Real Kreuth nicht der erste Kreisliga-Sieg des Jahres. Immerhin reichte es zu einem Unentschieden. Ein Punkt, der zunächst zwar nicht wirklich weiterhilft. Aber: „Ein Punkt ist besser als keiner – wer weiß, was uns der am Ende noch bringt“, sagt Kreuths Trainer Bernhard Gruber.

Die erste Hälfte dominierte seine Mannschaft das Spiel und brachte die Gäste in der Anfangsphase in Rückstand. Dan Petru Samoila, wieder einer der auffälligsten Spieler im Kader der Enterbacher, wurde im Strafraum gefoult. Maxi Mayr verwandelte den Elfmeter. Auch anschließend blieb Kreuth spielbestimmend, verpasste aber, die Führung auszubauen. „Mit einem zweiten Tor wäre es vorbei gewesen“, meint Gruber. „Aber dieses zu schießen, haben wir versäumt.“

Nach dem Seitenwechsel gab Murnau Gas und Kreuth das Spiel aus der Hand. Über die linke Seite startete sie einen Angriff, verlor aber den Ball. Die Gäste schalteten schneller um und nutzten die Räume, die durch das Vorrücken der Kreuther geschaffen waren. „Das haben sie gut gespielt“, gibt Gruber zu. Ein Pass ins Zentrum wurde auf außen, an den langen Pfosten weitergeleitet. Murnaus Bojan Stojanovic war schneller als sein Gegenspieler und schob zum Ausgleich ein.

Im Anschluss arbeitete Kreuth wieder mehr. Murnau blieb zwar am Drücker, die besseren Chancen gab es aber für die Platzherren: Ein Kopfball ging knapp über die Latte, einige Male schafften es die Enterbacher bis zur Grundlinie, behinderten sich aber gegenseitig oder boten zu wenig Anspielstationen. „Wir haben die Angriffe nicht klar fertig gespielt“, resümiert Gruber.

So blieb es beim 1:1, das für beide Teams das Polster auf die Relegationsplätze nicht vergrößert. Gruber: „Direkt zufrieden war an dem Tag keiner, den Punkt müssen wir einfach nehmen – ein gerechtes Unentschieden ist ein gerechtes Unentschieden.“ 

FC Real Kreuth – TSV Murnau 1:1 (1:0)

FC Real Kreuth: Sachau – S. Mayr, M. Mayr, Götschl, Egger – Zehetmeier, S. Kölbl (82. L. Frank), K. Kölbl, Schwinghammer, Samoila – Sandra (53. Mack). 

Tore: 1:0 (10.) M. Mayr (Elfmeter) – 1:1 (57.) Stojanovic. 

Gelbe Karten: Samoila, Egger, S. Kölbl – 3 ohne Angabe. Schiedsrichter: Lorenz Hailer (SC Unterpfaffenhofen-Germering). Zuschauer: 75.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ersatzgeschwächt kassiert FC Real Kreuth Pleite gegen Waldram
Selbst Stammkräfte waren diesmal beim FC Real Kreuth in der Partie gegen die DJK Waldram in der Fußball-Kreisliga 1 nicht fit. Deshalb kassierten die Kreuther auch eine …
Ersatzgeschwächt kassiert FC Real Kreuth Pleite gegen Waldram
Zusammengebrochen wie ein Kartenhaus: TSV Otterfing in Lenggries mit 0:5 abgewatscht
Für den TSV Otterfing gab es eine saftige 0:5-Niederlage beim Lenggrieser SC in der Fußball-Kreisliga 1. Der TSV hat seine Chancen nicht genutzt.
Zusammengebrochen wie ein Kartenhaus: TSV Otterfing in Lenggries mit 0:5 abgewatscht
Sontheim: „Das hätte auch anders ausgehen können“
Mit nur zwölf Spielern, darunter zwei verletzte, war der TuS Holzkirchen II zum SV Miesbach gereist. So gewannen die Gastgeber das Derby und machten einen großen Schritt …
Sontheim: „Das hätte auch anders ausgehen können“
SG Hausham bei den SF Aying mit Feuer im Herzen
Vier Mannschaften im heißen Kampf darum, die Abstiegsrelegation zu vermeiden – und mit dem ASV Antdorf und der SG Hausham sind die beiden Absteiger so gut wie …
SG Hausham bei den SF Aying mit Feuer im Herzen

Kommentare