+
Analysebedarf haben die DJK-Spielerinnen und Trainer Jürgen Primbs.

Erdrückende Lufthoheit

DJK Darching überrollt

  • schließen

Der Negativlauf der Darchinger Volleyballerinnen geht weiter. Das 1:3 (25:18, 19:25, 10:25, 21:25) gegen den VC DJK München-Ost-Herrsching II war die dritte Niederlage in Folge.

In der Tabelle der Landesliga Süd-Ost bleibt die Mannschaft von Trainer Jürgen Primbs zwar Fünfter, aber der Abstiegskampf hat mit dem vergangenen Wochenende endgültig begonnen.

„Den Fünften und den Vorletzten trennt nur ein Punkt, und Schlusslicht Burghausen hat zwei Spiele weniger absolviert als wir“, sagt Primbs. „Wir haben in der Vorrunde die Big Points gegen Deggendorf und Burghausen liegen gelassen. Hoffentlich weiß meine Mannschaft bald, dass sie noch einen deutlichen Schritt zulegen muss.“

Bei der Darchinger Niederlage gegen den VC DJK München-Ost-Herrsching II war vor allem die Lufthoheit des Gegners auffällig. „Die war erdrückend. Sie waren uns körperlich klar überlegen und haben meine Spielerinnen mit ihrem Block zur Verzweiflung gebracht“, sagt Primbs. Die DJK spielte zwar zu Beginn fulminant auf, brachte den Gegner mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen immer wieder in Bedrängnis und gewann den ersten Satz. Doch ab dem zweiten Satz übernahmen die Gastgeberinnen das Kommando. Dazu schlug die DJK auch noch schlecht auf, so dass der VC seine großen Angreiferinnen leicht in Szene setzen konnte.

Den zweiten Satz verlor Darching mit 19:25, den dritten sogar mit 10:25. „Da sind wir vollends eingebrochen, und das Selbstvertrauen ist in den Keller gerutscht“, meint Primbs. „Wir können Angriffssituationen gegen einen so starken Block im Training nicht simulieren.“

Ab Mitte des dritten Satzes und im vierten Durchgang begannen seine Spielerinnen – angeführt von Geli Adelsberger und Keppsi Huber – aber, mit dem gegnerischen Block zu arbeiten. „Sie konnten den Block mehr und mehr versiert anschlagen, so dass wieder ein Kräftemessen auf Augenhöhe entstand“, sagt Primbs. Die Aufschläge der DJK waren allerdings zu schwach und führten oft zu Fehlern, so dass auch der vierte Satz verloren ging. Primbs: „Wir hätten auf unserem höchsten Niveau wie in Satz eins durchspielen müssen, um eine Siegchance zu haben.“

cf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TuS Holzkirchen erhöht Fußballjugend-Beitrag
Vor drei Wochen ging es den Mitglieder des TuS Holzkirchen zu schnell, nun stimmte eine deutliche Mehrheit für die Beitragserhöhung im Jugendfußball.
TuS Holzkirchen erhöht Fußballjugend-Beitrag
SF-Coach Hahn: „Das wird eine knackige Aufgabe“
Mit einer 32:35-Heimniederlage gegen den TSV Brannenburg verabschieden sich die Sportfreunde Föching in die Weihnachtspause. Die Bilanz ist deprimierend: kein Sieg, ein …
SF-Coach Hahn: „Das wird eine knackige Aufgabe“
SF Föching gehen die Spieler aus
Es ist keine leichte Saison für die Handballer der Sportfreunde Föching. Auch nach zehn Spielen wartet die Mannschaft von Trainer Michael Hahn noch immer auf den ersten …
SF Föching gehen die Spieler aus
„Es ist mein Traum, dass alle drei irgendwann für die erste Mannschaft des TuS Holzkirchen spielen“
Samstagmorgen, 9 Uhr. Der Himmel ist grau, es windet ein wenig, das Thermometer klettert maximal auf fünf Grad. Für Verena Feldbrach (44) ist das alles kein Hindernis.
„Es ist mein Traum, dass alle drei irgendwann für die erste Mannschaft des TuS Holzkirchen spielen“

Kommentare