Ein leerer Fußballplatz, im Vordergrund liegt ein Ball im Tor
+
Sieben Gegentreffer kassierte der SV Parsberg. (Symbolbild)

3:0-Erfolg gegen Freimann - Darching knapp

Erster Saisonsieg für SG Otterfing/Holzkirchen - Schlappe für Parsberg

  • VonThomas Spiesl
    schließen

Während die SG Otterfing/Holzkirchen den ersten Saisonsieg einfährt, verlieren der SV Parsberg und die SG Darching/Hartpenning.

Miesbach – Einen überraschenden 3:0-Heimsieg feierte die SG Otterfing/Holzkirchen am Wochenende beim Bezirksliga-Heimspiel gegen den ESV Freimann. Nichts zu holen gab es hingegen für den SV Parsberg in der Kreisklasse, der bei der SG Issing/Fuchstal mit 0:7 unter die Räder kam. Die erste Saisonniederlage musste in der A-Klasse die SG Darching/Hartpenning beim 1:2 gegen die SG Farchant/Garmisch-Partenkirchen einstecken.

SG Otterfing/Holzkirchen –ESV Freimann 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Engl (10.), 2:0 Trömer (57.), 3:0 Altenburger (65.).

Beim Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Freimann feierten die Damen der SG Otterfing/Holzkirchen den ersten Dreier der Saison. Sie setzten sich an der Holzkirchner Haidstraße mit 3:0 durch. „Der Sieg war etwas glücklich, aber aufgrund unserer guten Chancenverwertung auch verdient.“, resümierte SG-Coach Artur Zigelski. Die Gastgeberinnen begannen nervös, bereits im ersten Durchgang mussten beide Innenverteidigerinnen verletzt ausgewechselt werden. Nach dem frühen Führungstreffer von Christiane Engl, hatten die Gäste eine Vielzahl guter Möglichkeiten, sie verfehlten aber entweder das Tor oder scheiterten an der starken SG-Keeperin Uli Giesa. In der zweiten Halbzeit fanden die Kickerinnen aus dem Landkreis-Norden besser in die Partie und sorgten durch einen Doppelschlag von Lisa Trömer und Felicia Altenburger für die Vorentscheidung. Freimann gab nie auf und kämpfte bis zur letzten Minute, doch Giesa hielt ihren Kasten sauber, sodass die Heimischen mit 3:0 siegten. „Wir haben aus fünf Chancen drei Tore gemacht und Freimann hat kein Tor geschossen, daher geht der Sieg in Ordnung“, sagte Zigelski.

Am kommenden Wochenende ist die SG beim bislang punktlosen TSV Grafing zu Gast.

SG Issing/Fuchstal – SV Parsberg 7:0

Torschützinnen sind nicht bekannt, obwohl beim BFV ein Spielbericht erfasst wurde.

Es war ein schwarzer Tag für die Damen des SV Parsberg. „Für uns gab es in Fuchstal nichts zu holen, wir sind der spielerisch überlegenen Heimmannschaft klar mit 0:7 unterlegen“, berichtete SV-Trainer Tim Zigelski nach der klaren Schlappe. Die Parsbergerinnen konnten ihre Offensivaktionen nicht zu Ende spielen und so war den Gästen nicht einmal der Ehrentreffer vergönnt.

Am kommenden Wochenende sind die Parsbergerinnen spielfrei, da das Heimspiel gegen Bichl auf 13. November verlegt wurde.

SG Darching/Hartpenning – SG Farchant/GAP 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Genc (32.), 0:2 Genc (65.), 1:2 Schapperer (65.).

Die SG Darching/Hartpenning musste sich in Hartpenning der SG Farchant/Garmisch-Partenkirchen mit 1:2 geschlagen geben. Bereits vor Anpfiff mussten die Gastgeberinnen wegen zwei kranken Spielerinnen umstellen, es stand nur noch eine Auswechselspielerin zur Verfügung. So fand die SG nicht in die Partie und ließ den Gästen zu viele Freiräume, die diese bis zur Pause auch zu zwei Treffern nutzten. Nach dem Seitenwechsel spielten die Heimischen stärker und generierten sich auch Torchancen. Per Alleingang stellte Elisabeth Schapperer auf 1:2. Anschließend hatte die SG noch einige Möglichkeiten, es blieb jedoch beim Sieg der Gäste. „In der zweiten Halbzeit haben die Einstellung und der Kampfgeist gestimmt. Wir hätten uns ein weiteres Tor und damit einen Punkt verdient gehabt“, resümierte Schapperer.

Am kommenden Wochenende ist die SG spielfrei, da die SG Bad Tölz/Wackersberg zurückgezogen hat.

Auch interessant

Kommentare