+
Christian Halletz vom FC Hausham 07

Amatuer-E-Sportler vom FC Hausham 07 im Interview

Halletz: „Mein Nachbar hört mich, wenn ich mich über FIFA aufrege“

Christian Halletz tritt bei der eFootball-League des BFV an. Er ist E-Sportler und Kapitän des FC Hausham 07. Wir haben ihn im Interview.

An die Controller, fertig, los! Am Wochenende startet mit der „BFV eFootball League“ der erste offizielle eFootball-Ligaspielbetrieb im Freistaat. Insgesamt 36 Vereine – von der B-Klasse bis zur Regionalliga Bayern – gehen aufgeteilt in zwei Staffeln an den Start. An 17 Spieltagen kämpfen die Teams im Modus Jeder-gegen-Jeden um Punkte und die Meisterschaft. Regelspieltag ist Sonntagabend um 19 Uhr, über ein Online-Tool können sich die Vereine aber auch auf eine andere Anstoßzeit einigen. 

Welchen Spieler wolltest du unbedingt in deinem Team haben und warum?

Ich wollte unbedingt meinen Kollegen Alen Hadzic in meiner Mannschaft haben, weil er der beste FIFA-Spieler bei uns im Umkreis ist. Ansonsten sind noch Basti Döring, Paul Both und Lukas Wammetsberger dabei. Dieses Angebot vom BFV mit einer eFootball League ist eine super Idee. Wir waren alle davon begeistert und wollten gleich loslegen. 

Spielen Angstgegner in der Bayernliga mit?

Es gibt keinen Gegner, vor dem wir uns fürchten müssen. Wir freuen uns einfach auf das Event. Immerhin haben wir mit Türk Spor Hausham als Konkurrenten ein Derby bei der eFootball League. Wir müssen auch keine Angst haben, dass wir ein schwächeres Team haben. Wir spielen den 85er Modus. Jedes Team hat somit die gleichen Chancen. Es kommt nicht auf den Kader, sondern auf das Können am Controller an. Nicht wie bei der WM den FUT-Modus. Somit spielen wir alle ohne „PayToWin“ unter gleichen Bedingungen. 

Fußballplatz anstatt Konsole

Wie viel Stunden trainiert ihr am Tag, um euren Verein würdig zu vertreten?

Ich persönlich „trainiere“ circa sechs Stunden die Woche. „Trainieren“ müsst ihr in Anführungszeichen schreiben, weil wir keine Profis sind und immer noch zur Gaudi spielen. Der Spaß steht bei uns im Vordergrund. Wir machen also keinen Fingerdehnungen oder Physiotherapien für die Daumen (lacht). Trainiert wird mit dem FC Bayern München, weil wir mit dem deutschen Rekordmeister ins Rennen gehen. 

Alle E-Sport-Zocker der Bayernliga Süd im Interview

Wenn du die Wahl hast: Wofür entscheidest du dich? Konsole oder Fußball-Platz?

Wenn ich mich tatsächlich für eine Variante entscheiden müssten, dann ganz klar für den Fußballplatz. Darüber müsste ich auch keine Sekunde nachdenken. 

Wie viel Selbstdisziplin ist nötig, um neben der Fußball-Karriere noch ESport und die Freundin unter einen Hut zu bekommen?

Es ist wie bei jedem Hobby: Man bekommt alles gut unter einen Hut, wenn man will und vor allem mit dem Partner redet. Wobei eSport als Hobby zumindest bei mir nicht so extrem viel Zeit in Anspruch nimmt.

Christian Halletz: „Mein Nachbar hört mich, wenn ich FIFA spiele“

Was regt dich am meisten an FIFA auf und welche Szenarien drohen dem Liga-Betrieb?

Am meisten nervt mich persönlich, dass die gleichen Spielsituationen immer unterschiedlich ausgehen. Auch wenn ich alles 100 Prozentig gleich mache. Das eine Mal fällt das Tor und in der nächsten identischen Situation passiert was ganz anderes. Außerdem wird meiner Meinung nach das Mittelfeld viel zu einfach und zu schnell überbrückt. Beim Ligabetrieb bin ich mal gespannt, was uns erwartet. 

Wie viele Controller hast du schon kaputt gemacht?

Gute Frage (lacht). Bis jetzt habe ich noch keinen geschrottet. Ich hab mich meistens gut unter Kontrolle. Wenn ich mal genervt bin, vor allem wenn der Ball nicht ins Tor will, dann hört es vielleicht mal mein Nachbar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Hausham und Türk Spor Hausham starten in der BFV eFootball League
An die Controller, fertig, los! An diesem Wochenende startet mit der „BFV eFootball League“ der erste offizielle eFootball-Ligaspielbetrieb im Freistaat. Insgesamt 36 …
FC Hausham und Türk Spor Hausham starten in der BFV eFootball League
Sabrina Zeug Vierte bei süddeutscher Meisterschaft im Kugelstoßen 
Mit Platz vier hat Kugelstoßerin Sabrina Zeug bei den süddeutschen Hallen-Meisterschaften der Frauen in Sindelfingen überrascht. Sie wurde Vierte bei den süddeutschen …
Sabrina Zeug Vierte bei süddeutscher Meisterschaft im Kugelstoßen 

Kommentare