+
Keinen Stich machte der SV Warngau (in Grün), hier Anton Gschwendtner, beim SV Bayrischzell.

„Das Ergebnis ist eine Katastrophe“

SV Bayrischzell schießt SV Warngau ab

  • schließen

„Das war nicht zu erwarten“, sagt Trainer Wacco Schmid. Mit 6:2 hat sein SV Bayrischzell den SV Warngau nach Hause geschickt.

Bayrischzell – Es gibt Tage, da läuft es einfach. Einen solchen hat der SV Bayrischzell am Dienstag erwischt. Im Nachholspiel der Fußball-A-Klasse 3 schlugen die Bayrischzeller den SV Warngau mit 6:2. „Das war nicht zu erwarten“, sagt Bayrischzells Trainer Sebastian „Wacco“ Schmid. „Und so ein Ergebnis ist ja auch nicht normal.“

SV Bayrischzell führt zur Halbzeit mit nur einem Tor

Noch relativ ausgeglichen verlief die erste Halbzeit, die Gastgeber führten lediglich mit 2:1. Doch in der zweiten Hälfte legte das Team dann los. „Es hat alles gepasst“, sagt Schmid. „Wir waren konditionell gut drauf. Insgesamt war es eine sehr gute Leistung der gesamten Mannschaft.“ Hervorheben möchte er nur Torhüter Daniel Bähr.

Fehlerquote beim SV Warngau war zu hoch

„Das Ergebnis ist eine Katastrophe“, fasst Warngaus Trainer Daniel Meyer die Partie zusammen. Auch, wenn seine Mannschaft nicht unbedingt schlecht gespielt hat. Aber die Fehlerquote war schlicht zu hoch. „Drei Dinger haben wir uns selber reingelegt.“ Neben Absprachen, die nicht funktionierten, war vor allem die mangelnde Chancenverwertung ein Problem. „Wir gehen fünf Mal allein aufs Tor und bringen den Ball nicht rein“, ärgert sich Meyer. „Bei Bayrischzell war jeder Schuss ein Treffer. Die waren einfach cleverer.“ Einziger Lichtblick: Stürmer Manuel Spreiter konnte nach seiner Verletzung immerhin für 15 Minuten spielen. Meyer will nun unter anderem an der Abwehr arbeiten. „Acht Gegentore in zwei Spielen sind einfach zu viel.“ 

jpa

SV Bayrischzell – SV Warngau 6:2 (2:1)

Tore: 1:0 (5.) Müller, 2:0 (17.) Helisch, 2:1 (39.) Hainz, 3:1 (53.) Fess, 4:1 (70.) Pritzl, 5:1 (83.) Fess, 5:2 (88., FE) Klaus, 6:2 (90.) Müller.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türk Spor gewinnt Haushamer Konsolen-Derby
Haushamer Derby, nicht auf dem Fußballplatz, sondern an der Playstation. In der E-Sports-Bayernliga Süd trafen der FC und Türk Spor Hausham aufeinander.
Türk Spor gewinnt Haushamer Konsolen-Derby
Estner: „Der Daniel ist ein echter Glücksgriff“
Beim SV Warngau hatten sich die Fußballer auf die Rückrunde in der A-Klasse gefreut, schließlich war der Aufstieg das Ziel. Wie die Spieler mit Corona umgehen, erklärt …
Estner: „Der Daniel ist ein echter Glücksgriff“
Benedict Gulielmo: „Mein Vater ist der größte Schleifer“
Benedict Gulielmo wird in der trainingsfreien Zeit von seinem Vater fit gehalten. Sein „größter Schleifer“ jagt ihn regelmäßig mit dem Radl über die Berge.
Benedict Gulielmo: „Mein Vater ist der größte Schleifer“
Zeit etwas zurückzugeben: TuS Holzkirchen versorgt treuesten Fan
Der TuS Holzkirchen zeigt sich bei seinem ältesten und treuesten Fan erkenntlich. Georg Heuberger erhält einen Lebensmittelkorb und einen Gutschein von den Jungs von der …
Zeit etwas zurückzugeben: TuS Holzkirchen versorgt treuesten Fan

Kommentare