Fußball, Testspiel, TuS Holzkirchen (weiß), FC Rottach-Egern (blau)
+
Autsch: An Pressschläge in Hüfthöhe müssen sich die Spieler nach der langen Pause noch gewöhnen.

TuS Holzkirchen schlägt Rottach-Egern 6:2

TuS gewinnt erstes Testspiel - Allgeier kehrt zurück

  • vonHans Spiegler
    schließen

Der TuS Holzkirchen hat das erste Testspiel nach der Corona-Pause klar mit 6:2 gegen den FC Rottach-Egern gewonnen. Stürmer Julian Allgeier kehrt zum Verein zurück.

Holzkirchen – Das Testspiel des TuS Holzkirchen gegen den FC Rottach-Egern am Samstagnachmittag war eigentlich schon abgesagt. Doch als der Bayerische Fußball-Verband (BFV) am Donnerstag doch grünes Licht für Freundschaftsspiele geben konnte, stand dem Landkreisduell nichts mehr im Weg. „Nach der langen Zeit war es einfach geil, mit den Jungs wieder auf dem Feld zu stehen und zu spielen“, sagte Holzkirchen-Stürmer Sean Erten nach der Partie euphorisch.

Beim 6:2 Erfolg seiner Truppe, bei dem auch einige Neuzugänge mitmischen durften, kam bereits in Durchgang eins kein Zweifel darüber auf, wer am Ende der Sieger sein sollte. Mit 4:0 schickte der TuS den Kreisklassisten vom Tegernsee in die Halbzeit, ehe Torsten Spittler seine Elf einmal komplett tauschte. „Wir haben gewusst, dass wir auf eine Mannschaft treffen die drei Klassen über uns spielt und uns dementsprechend unter Druck setzen wird – so war es auch im ersten Durchgang“, analysiert FC-Trainer Klaus Beckmann die Anfangsphase. „Durch das doch kurzfristige Stattfinden des Spiels hatten wir leider nur 15 Mann an Bord, da einige Jungs schon der Arbeit zugesagt hatten.“ Für die Elf von der Haidroad trafen unter anderem Toni Bauer (2x), Sebastian Frei und Erten.

Erten: Allgeier ein echter Goalgetter

Geradezu erwartbar war, dass die Luft in der zweiten Halbzeit ein wenig schwand und die Rottacher nochmals Druck erzeugen wollten. „Ob wir schon einigermaßen fit sind, ist jetzt noch schwer zu beurteilen, aber es ist auf jeden Fall Luft nach oben“, findet Erten. Für Beckmann gab es auch einige positive Erkenntnisse: „Es ist schön, zu sehen, wie die Mannschaft reagiert, wenn ihnen die Grenzen aufgezeigt werden – die Tatsache, dass einfach wieder die Taschen gepackt werden dürfen und zu einem Spiel gefahren werden darf, macht einfach Spaß.“ Die nächsten Testspielstationen für die Rottacher lauten Lenggries und Warngau.

Holzkirchens Sportlicher Leiter Michael Wagner präsentierte am Rande des Testspiels mit Julian Allgeier den nächsten Neuzugang – und einen bekannten Rückkehrer.

Die erfreulichste Meldung kam letztlich vom TuS: Stürmer Julian Allgeier schließt sich den Holzkirchnern ab sofort wieder an und kam bereits gegen Rottach zum Einsatz, welchen er in gewohnter Manier mit einem Tor krönte. Der 31-Jährige schoss in seinen vier Landesliga- und Bayernligajahren pro Saison mindestens zehn Tore und dürfte für Spittlers Kader bereits nach kurzer Zeit enorm wichtig sein. Erten brachte zum Ausdruck, was womöglich der ganze Verein dachte: „Ich finde es super, dass Juli wieder bei uns ist. Auch wenn er längere Zeit nicht gespielt hat, ist er mit seiner linken Klebe einfach ein Goalgetter – dazu ist er auch noch ein super Typ, der perfekt in die Mannschaft passt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare