Drin das Ding: Mit einem Kopfball nach einer Ecke machte Florian Siebler (r.) das 1:0 des TuS in Töging.
+
Drin das Ding: Mit einem Kopfball nach einer Ecke machte Florian Siebler (r.) das 1:0 des TuS in Töging.

Dank Youngster Florian Siebler (18): TuS Holzkirchen ringt FC Töging mit 1:0 nieder

TuS schlägt Töging: Ein Sieg, der zusammenschweißt

  • VonHans Spiegler
    schließen

Mit einem Achtungserfolg gegen den FC Töging ist der TuS Holzkirchen in die neue Spielzeit der Landesliga Südost gestartet. Schon am Dienstag geht‘s weiter.

Holzkirchen – Viele haben es wohl als kleinen Überraschungserfolg bezeichnet: Der TuS Holzkirchen ist mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Töging in die neue Landesliga-Spielzeit gestartet. Für den Triumph gegen die favorisierten Töginger reichte ein Kopfballtreffer von Florian Siebler kurz vor der Halbzeitpause durch einen Standard. Damit konnte die Mannschaft von Trainer Josef Albersinger erstmals seit 2016 wieder gegen den FC gewinnen. „Es gibt nichts besseres, als mit einem Dreier in die Saison zu starten“, freut sich TuS-Keeper Benedikt Zeisel. „Ich denke, dass dies der gesamten Truppe Selbstvertrauen geben und uns zusammenschweißen wird.“

Die Vorzeichen für die Albersinger-Elf standen ja nicht gerade glänzend: Mit Sean Erten, Toni Bauer und Beni Gulielmo fehlten Holzkirchen drei Eckpfeiler verletzungsbedingt. Nicht nur deswegen trat der TuS im Baierl-und-Demmelhuber-Stadion am Wasserschloss in Töging mit einer Mannschaft auf, die im Durchschnitt gerade einmal 23,3 Jahre alt war. „Die gesamte Leistung war durchaus positiv“, erklärt Zeisel. „Diese junge Mannschaft gespickt mit ein paar älteren Hasen macht Lust auf mehr. Ich glaube, dass wir so Leute begeistern können.“

Die Anfangsphase der Partie gehörte jedoch Töging: Schon nach fünf Minuten tauchte FC-Offensivspieler Thomas Breu zum ersten Mal vor Zeisels Gehäuse auf. Die Hereingabe von Manuel Schwaighofer konnte Breu jedoch nicht verarbeiten und beförderte den Ball über das Tor. Der TuS wehrte sich nach Kräften und war bei Standardsituationen oft gefährlich – wie in der 19. Minute, als Siebler einen Eckball von Maxi Drum drüber köpfte.

„Wir haben als Mannschaft geschlossen agiert, jeder hat 100 Prozent gegeben und am Ende war auch ein wenig Glück auf unserer Seite“, analysiert Holzkirchens 30-jähriger Schlussmann. Glück und die Reflexe von Zeisel brauchten Albersingers Mannen auch fünf Minuten vor der Pause, als erneut Breu auf den Keeper zulief, Zeisel jedoch zur Ecke parieren konnte. Besser machten es die Gäste nur wenige Sekunden später: Eine weitere der vielen gut getretenen Ecken von Drum erreichte Siebler. Der erst 18-Jährige brachte den Ball per Kopf im langen Eck unter und bescherte seinen Kameraden die Führung, die später den Sieg bedeutete.

Am Dienstag gegen Eggenfelden

In Drum gab ein Spieler die Vorlage, der für den TuS immer wieder Löcher stopfte und seinen Teamkollegen mit Kommandos half. Der 29-jährige Ex-Regionalliga-Spieler lief in seinem ersten Punktspiel für den TuS als Kapitän auf und zahlte das von Coach Albersinger entgegengebrachte Vertrauen mit einer grandiosen Leistung zurück. „Er hat in der Vorbereitung schon gezeigt, dass er ein starker Charakter ist und als Leader das Team pushen kann“, bestätigt Zeisel.

Die gesamte zweite Hälfte drängte dann eher der FC auf den Ausgleich, doch das Team von Trainer Mario Reichenberger schaffte es nicht, den Ball im Kasten unterzubringen. Waren es in der Vorbereitung noch die vielen Gegentore, die Albersinger Sorgenfalten bescherten, erreichte sein Team durch diesen Sieg den perfekten Start ohne Gegentor und kann bereits am Dienstag (18.30 Uhr) zuhause gegen den SSV Eggenfelden nachlegen.

So sieht auch Zeisels Plan aus, wobei er sich eine Kritik am BFV wegen der vielen Spiele in kurzer Zeit zu Beginn der Saison nicht verkneifen kann: „Die Belastung ist bei allen Vereinen eh schon sehr hoch. Dann kommt die ewige Corona-Pause und jetzt dieses Mammutprogramm. Da sieht man wieder, wie weit der Verband von Basis und Praxis entfernt ist.“ Dennoch will der TuS den positiven Schwung des perfekten Starts jetzt Woche für Woche mitnehmen.

Auch interessant

Kommentare