+
Keine Chance: Sieben Tore kassieren die Otterfingerinnen gegen die DJK SV Geratskirchen.

Frauenfussball: Verbandspokal

„Ich bin stolz auf die Mädels“

TSV Otterfing – Die Fußballerinnen des TSV Otterfing unterliegden der DJK SV Geratskirchen klar mit 2:7. Trainer Wolfgang Meyer ist trotzdem stolz.

Die Reise der Fußballerinnen des TSV Otterfing ist zu Ende. Im Achtelfinale des BFV-Verbandspokals setzte es für die Elf von Trainer Wolfgang Meyer gegen die DJK SV Geratskirchen eine 2:7-Niederlage. „Natürlich waren wir alle ziemlich niedergeschlagen“, sagt Meyer. „Mit ein bisschen Abstand betrachtet, kam die Niederlage aber eigentlich zum richtigen Zeitpunkt.“ Eine gute Vorbereitung mit einem ernüchternden Ergebnis zum Abschluss stimmt Meyer positiv, am 13. September erfolgreich in die neue Bezirksoberliga-Saison zu starten.

Im ersten Durchgang konnten die Kickerinnen vom Nordring noch gut mithalten und präsentierten sich sogar auf Augenhöhe mit dem Landesligisten. Eine missglückte Flanke von Marina Hagn fand etwas glücklich den Weg zum 1:0 in der 23. Minute. Doch die Niederbayern drehten die Partie postwendend mit zwei Toren. Kurz vor der Halbzeit traf Veronika Reber, die das Siegtor gegen den FC Stern München machte, sehenswert per Volleyschuss zum Ausgleich.

„Danach wollten wir eigentlich weiter tief stehen und dann auf den Gegner reagieren“, erklärt der Coach. „Das haben wir in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit nicht gut umgesetzt.“ So zeigte der Landesligist gnadenlos die Schwächen in der Hintermannschaft des TSV auf. Die überragende Sandra Utzschmid traf binnen neun Minuten vier Mal und entschied die Partie frühzeitig im Alleingang. „Danach war das Ding natürlich durch, und wir konzentrierten uns auf Schadensbegrenzung."
Die Pokalheldinnen vom Nordring müssen nun wieder im Kreispokal antreten und können sich von dort erneut für den Verbandspokal in der nächsten Saison qualifizieren. „Ich bin stolz auf die Mädels und freue mich auf die neue Saison“, sagt Meyer zufrieden.

Michael Eham

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Nach drei Unentschieden in Folge schafft es die TuS Holzkirchen zurück in die Erfolgsspur.
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Holzis in der falschen Liga? TuS Holzkirchen kassiert Klatsche
Mit einer Niederlage bei der Regionalliga-Reserve des DJK Sportbund München hatten die Basketballer des TuS Holzkirchen gerechnet. Mit einer Klatsche dann doch nicht.
Holzis in der falschen Liga? TuS Holzkirchen kassiert Klatsche
TuS Holzkirchens Jozo Ereiz: „Wir bemühen uns um einen neuen Coach“
Die Landesliga-Fußballer des TuS Holzkirchen sind in der Winterpause und Jozo Ereiz zieht Bilanz. Der Sportliche Leiter erklärt die Pläne für die Winterpause.
TuS Holzkirchens Jozo Ereiz: „Wir bemühen uns um einen neuen Coach“
Alte Rivalität als Motivation für die Holzis
Trotz der Klatsche gegen den Tabellenführer gehen die Holzis optimistisch in die Partie gegen den Bezirksliga-Zweiten. Die alte Rivalität motiviert.
Alte Rivalität als Motivation für die Holzis

Kommentare