1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Miesbach

Keine Kompromisse: TuS Holzkirchen II schickt Schlusslicht Bad Kohlgrub mit 1:8 nach Hause

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nicht zu stoppen: Holzkirchens Drilon Shukaj (r.) krönte seine starke Leistung mit drei Toren.
Nicht zu stoppen: Holzkirchens Drilon Shukaj (r.) krönte seine starke Leistung mit drei Toren. © Roland Halmel

Der TuS Holzkirchen II gewinnt gegen das noch immer punktlose Tabellenschlusslicht FC Bad Kohlgrub mit 1:8. Dadurch setzt sich der TuS von der Abstiegszone ab.

Holzkirchen – Die Warnungen sind offensichtlich auf offene Ohren gestoßen. Denn: Der TuS Holzkirchen II hat sich gegen das sowohl abgeschlagene als auch punktlose Schlusslicht der Kreisliga 1 aus Bad Kohlgrub keinerlei Blöße gegeben und die Partie am Mittwochabend mehr als deutlich mit 8:1 für sich entschieden.

„Der Sieg war eigentlich nie in Gefahr.“

Tus-Coach Kilic

„Der Sieg war eigentlich nie in Gefahr“, stellt TuS-Coach Kemal Kilic fest. Denn seine Truppe begann überaus stürmisch. Keine fünf Minuten waren gespielt, als die TuS-Kicker sehr hoch pressten und damit die Gäste aus Bad Kohlgrub vor größere Probleme stellten. Die Folge: TuS-Angreifer Harouna Boubacar schickte den einlaufenden Sean Erten, und der 31-Jährige hatte anschließend nur wenig Mühe, zur frühen 1:0-Führung einzuschieben.

Alles nach Plan also für die TuS-Reserve? Nicht ganz, denn die Gäste schlugen prompt zurück: Kohlgrub nutzte einen Schnitzer im Holzkirchner Mittelfeld. Langer Pass nach vorne auf den startenden Benjamin Fred, der den überraschenden Ausgleich markierte. „Da haben wir wohl gedacht, dass es einfach so weitergeht“, ärgert sich Kilic. „In dieser Situation waren wir viel zu nachlässig.“ Lange hielt das Bad Kohlgruber Hochgefühl aber nicht. „Wir haben uns in der Folge gefangen, auch wenn ich finde, dass wir zu viele Einzelaktionen hatten“, meint Kilic.

Nach diesem Kantersieg kann der TuS ein positives Torverhältnis aufweisen

Dennoch erhöhten seine Schützlinge die Schlagzahl noch einmal merklich und sorgten bereits vor dem Seitenwechsel für klare Verhältnisse. Ein Treffer von Boubacar sowie die Tore von Tim Feldbrach sowie Drilon Shukaj bescherten den Grün-Weißen eine komfortable 4:1-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel verlegte sich Holzkirchen zunehmend auf Ballkontrolle. Jedoch vergaßen die Grün-Weißen das Toreschießen dabei keineswegs. Insbesondere Drilon Shukaj. Der Holzkirchner Offensivakteur glänzte bereits in Durchgang eins mit einem wuchtigen Schuss zum zwischenzeitlichen 4:1, ehe er im zweiten Abschnitt noch zwei Treffer nachlegen konnte und so seinen Beitrag zum deutlichen 8:1-Kantersieg am Ende beisteuerte. Zudem traf Benjamin Ferkau (5:1), und Kilian Schwefel setzte den Schlusspunkt.

Sehr zur Zufriedenheit von Kilic. Immerhin setzten sich die Holzkirchner dadurch nicht nur von der Abstiegszone ab. Zusätzlich verfügen die TuS-Kicker nach diesem Kantersieg nun sogar über ein positives Torverhältnis. (VON MARKUS EHAM)

TuS Holzkirchen II – FC Bad Kohlgrub 8:1 (4:1)

TuS Holzkirchen II: Blaschke – Elouafai (46. Schwefel), Krepek, Ledermann, Weber – Shukaj, Mayer, Ferraro, Erten (61. Mahmoud), Feldbrach – Boubacar (46. Ferkau).

Tore: 1:0 Erten (5.), 1:1 Fend (11.), 2:1 Boubacar (15.), 3:1 Feldbrach (29.), 4:1 Shukaj (39.), 5:1 Ferkau (53.), 6:1/7:1 Shukaj (77./82.), 8:1 Schwefel (89.).

Gelbe Karten: Mayer – Bauer, Freisl, Ettengruber.

Schiedsrichter: Michael Rößle.

Zuschauer: 33.

Auch interessant

Kommentare