1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Miesbach

SV Miesbach hofft gegen Bad Kohlgrup auf frühe Tore, um die Nerven zu schonen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Frust auf der einen, Freude auf der anderen Seite: Murnaus Thomas Bauer (l.) beobachtet mit ernster Miene wie die Miesbacher Josef Sontheim (r.) und Sebastian Esterl den 1:1-Ausgleich bejubeln. Foto.andreas mayr
Nach dem überraschenden Sieg gegen Murnau wollen die Kicker des SV Miesbach nachlegen. © Andreas Mayr

Der SV Miesbach empfängt am Wochenende in der Kreisliga das abgeschlagene Schlusslicht Bad Kohlgrub und will früh für klare Verhältnisse sorgen.

Miesbach – Die bisherige Saisonbilanz des FC Bad Kohlgrub in der Kreisliga 1 liest sich katastrophal. Null Punkte und 3:48 Tore aus acht Spielen stehen bislang zu Buche. Am vergangenen Wochenende kassierte man beim FC Real Kreuth eine 0:11-Pleite (wir berichteten). Vom Klassenerhalt spricht in Bad Kohlgrub wohl niemand mehr, es geht vielmehr darum, die Saison möglichst unbeschadet zu überstehen und dann einen Neuanfang zu starten. Just diesen Gegner empfängt der SV Miesbach am Samstag um 14 Uhr auf der heimischen ASV-Anlage und geht nach dem 2:1-Überraschungssieg beim Tabellenführer SV Murnau mit großem Selbstvertrauen in die Partie.

Doch Coach Hans-Werner Grünwald warnt davor, die Begegnung auf die leichte Schulter zu nehmen. „Letzte Woche in Murnau konnten wir nur gewinnen, dieses Mal ist es genau umgekehrt, wir können nur verlieren. Jeder erwartet einen Sieg, das ist Kopfsache. Wir müssen den Gegner ernst nehmen, auch wenn die bisherigen Ergebnisse von Bad Kohlgrub nicht Kreisliga-tauglich waren“, erklärt Grünwald.

SV-Kader wieder fast komplett

Dass die Stimmung bei den Kreisstädtern aktuell bestens ist, überrascht nach dem jüngsten Erfolg in Murnau nicht, auch die personelle Lage ist nahezu optimal. Verzichten muss der SV auf Florian Voit, Robert Mündl und Jonas Matschiner. Da auch Dennis Baumann und Felix Scherer wieder mit dabei sind, kann Grünwald ansonsten aus dem Vollen schöpfen. „Ich erwarte keinen klaren Sieg, Hauptsache wir holen die drei Punkte. Ich hoffe aber trotzdem, dass wir schnell ein oder zwei Tore machen, das wäre auch gut für unsere Nerven auf der Bank“, sagt der SV-Coach weiter.

Während der Woche bereiteten sich die Rot-Weißen im Training konzentriert auf die Aufgabe gegen das Tabellenschlusslicht vor, das Aufbauspiel in den Strafraum und der Torabschluss waren die Kernpunkte der jüngsten Einheiten. Wie konsequente Chancenverwertung aussieht, machte vergangene Woche der wiedergenesene Offensivspieler Josef Sontheim vor, der in Murnau beide Treffer erzielte. „Uns ist klar, dass wir gegen Bad Kohlgrub das Spiel machen müssen. Die Aufgabe wird es sein, geduldig zu bleiben und nicht blind anzurennen. Denn was passieren kann, wenn man dadurch in Rückstand gerät, haben wir gegen Ohlstadt gesehen“, erklärt Grünwald.

Mit einem Dreier vor heimischer Kulisse könnten die SV-Kicker zudem selbst den Grundstein für einen ruhigen Rest des Fußballjahres 2021 legen, denn dann würde sich der SV wohl dauerhaft in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. (thomas spiesl)

Auch interessant

Kommentare