Alexis Eilers brachte Real vor der Pause mit 1:0 in Führung.
+
Alexis Eilers brachte Real vor der Pause mit 1:0 in Führung.

Zu wenig Chancen des SV Miesbach

Ligapokal: Eilers und Trettenhahn stärken Reals Selbstvertrauen

  • vonMichael Eham
    schließen

In einem Aufeinandertreffen zweier junger Kreisliga-Reservemannschaften hat sich am Donnerstagabend der FC Real Kreuth II gegen den SV Miesbach II im Ligapokal mit 2:1 durchgesetzt.

Miesbach/Kreuth – „Wir waren das um ein Tor bessere Team“, resümiert Kreuths Trainer Stefan Rachel. „Wir hatten teilweise gute Spielzüge dabei und haben einige Konterchancen leichtfertig vergeben.“ Seine junge Offensive müsse noch reifen. Sie hat aber „noch viel Zeit, zu lernen und effektiver zu werden“, wie Rachel sagt. Sein Gegenüber Stefan Feicht hingegen hadert mit der offensiven Durchschlagskraft. „Das Spiel war zwar einigermaßen ausgeglichen, aber Kreuth hat verdient gewonnen, weil wir kaum Chancen herausspielen konnten.“

An diesem Sonntag (15 Uhr) geht es für die Kreuther erneut auswärts beim TSV Schliersee um die nächsten Punkte in der A-Klasse 3. „Schliersee ist gegen uns hoher Favorit“, sagt Rachel. Respekt hat er vor allem vor der 42-Tore-Offensive. „An einem guten Tag und wenn jeder meiner Spieler seine Leistung bringt, können wir aber für einer Überraschung sorgen.“

Die Kreisstädter wollen in Arget auf Sieg spielen und gehen mit einer guten Aufstellung in die Partie. Stefan Feicht jedenfalls ist fest entschlossen: „Wir werden alles auf drei Punkte setzen.“  (emi)

SV Miesbach II – FC Real Kreuth II 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Eilers (25.), 0:2 Trettenhahn (59.), 1:2 Darchinger (82.).

Auch interessant

Kommentare