Münch mit Dreierpack im Derby

TSV 1925 Weyarn - Beim Nord-Derby in Weyarn bekamen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung zu sehen. Nach einer halben Stunde sah Stefan Ott in einer Aktion Gelb-Rot, das 0:0 zur Halbzeit war leistungsgerecht, da es Chancen auf beiden Seiten gab.

Nach der Pause übernahmen die Gastgeber auch dank der Überzahl immer mehr die Regie und gingen nach einem sehenswerten Spielzug durch einen Treffer von Julian Arndt in Führung. Anschließend ließ Weyarn eine ganze Reihe von Chancen ungenutzt. In der Schlussphase war es Simon Höß, der auf 2:0 stellte, ehe Stefan Münch mit einem lupenreinen Hattrick durch schön herausgespielte Treffer den 5:0-Endstand herstellte. „Momentan läuft es bei uns wie aus einem Guss“ , freute sich Weyarns Trainer Hans-Werner Grünwald. „Es macht richtig Spaß zuzuschauen. Die Mannschaft belohnt sich selbst für den Aufwand.“

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

D1-Junioren des TuS Holzkirchen drehen 15-Tore-Spiel bei Futsal-Debüt
Spannender hätte der Einstieg in die Futsal-Kreisliga nicht sein können. Der FC Ludwigvorstadt hatte in eigener Halle mächtig vorgelegt.
D1-Junioren des TuS Holzkirchen drehen 15-Tore-Spiel bei Futsal-Debüt
B-Juniorinnen des TuS Holzkirchen landen in Höhenkirchen auf Platz drei 
Mit einer weißen Weste gingen die Holzkirchnerinnen beim Höhenkirchner Hallenturnier durch die Vorrunde (3:0 gegen Baldham-Vaterstetten, 2:1 gegen Lengdorf und …
B-Juniorinnen des TuS Holzkirchen landen in Höhenkirchen auf Platz drei 
Legionär Lukas Keßler: „Österreichische Vereine sind besser organisiert“
Lukas Keßler wechselte vor zwei Jahren von der TuS Holzkirchen zum SAK Salzburg. Im Interview berichtet er von seinen Erfahrungen im österreichischen Amateur-Fußball. 
Legionär Lukas Keßler: „Österreichische Vereine sind besser organisiert“

Kommentare