+
Die umgestaltete Mannschaft der DJK Darching startet in die neue Liga.

Vorbereitung mit vielen Auf und Abs

Nach Abstieg: Volleyballerinnen der DJK Darching starten in Saison

  • schließen

Die DJK-Volleyballerinnen gehen nach neun Jahren in der Landesliga zum ersten Mal in der Bezirksliga an den Start. Der Trainer ist der selbe, die Mannschaft nicht.

Darching – „Dritter bis Erster“ wollen die Volleyballerinnen der DJK Darching in der kommenden Saison werden. Nach neun Jahren in der Landesliga und dem Abstieg in die Bezirksliga Ost (wir berichteten) nimmt die Mannschaft von Trainer Jürgen Primbs nun einen neuen Anlauf. „Der Umbruch und der Einbau von Jugendlichen ist wichtiger als der sofortige Wiederaufstieg“, erklärt der Coach. Am Samstag um 14 startet die DJK Darching nun mit zwei Heimspielen gegen den TSV Bergen und Wacker Burghausen in die neue Liga.

DJK Darching will baldmöglichst wieder in Landesliga

„Ziel bleibt es, in Darching baldmöglichst wieder ein Landesliga-Team zu haben“, sagt Primbs. Das soll dann aber ein anderes Gesicht haben. Der Umbruch ist fast vollzogen, mit Maria Huber, Maria Lindmeier (früher Schweinsteiger) und Geli Adelsberger sind nur noch drei der etablierten Spielerinnen der vergangenen Jahre dabei. „Sie benötigen wir vor allem, wenn es nicht läuft. Wenn es läuft, sieht das schon sehr gut aus bei den Jungen. Aber nur, wenn es läuft“, sagt Primbs augenzwinkernd. Das Niveau im Trainingslager hat den Trainer überrascht. „Allerdings haben meine Trainerkollegin Maria Lindmeier und ich danach schon gesehen, dass das alles noch nicht so gefestigt ist“, sagt Primbs. „Es gibt noch viele Aufs und Abs – wie sich das für eine junge Mannschaft gehört.“

Vier Punkte sind DJK Darchings Ziel

Viele Gegner in der Bezirksliga Ost sind neu für die DJK. „Wir werden deswegen in jeder Partie zu Beginn versuchen, unser Spiel zu gestalten. Erst im Laufe des Matches wollen wir dann auf Schwächen und Stärken des Gegners reagieren“, sagt Primbs. Am ersten Spieltag kennt die DJK aber zumindest einen Gegner: Der SV Wacker Burghausen spielte in der Vorsaison zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Landesliga, stieg aber zusammen mit Darching ab. Burghausen holte in der ganzen Saison nur zwei Punkte und damit 15 weniger als die DJK. „Wir kennen sie als unangenehmen Gegner mit viel Erfahrung auf dem Feld“, sagt Primbs. „Ziel in den ersten Heimspielen sind klar vier Punkte. Wegen der vielen Unwägbarkeiten sind wir aber auch mit 2:2 zufrieden.“  

cf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

HSG Föching Schliersee abwehrtechnisch ein Totalausfall
27 Auswärtstore reichen nicht. Die Handballgemeinschaft Föching Schliersee unterliegt beim SB Chiemgau Traunstein.
HSG Föching Schliersee abwehrtechnisch ein Totalausfall
Trotz Außenseiterrolle: SG Otterfing/Holzkirchen selbstbewusst vor Neubeuern 
Am Dienstagabend empfangen die Fußballerinnen der Spielgemeinschaft Otterfing/Holzkirchen um 19.30 Uhr am Otterfinger Nordring den TSV Neubeuern und wollen punkten, um …
Trotz Außenseiterrolle: SG Otterfing/Holzkirchen selbstbewusst vor Neubeuern 
Trotz großem Kampf: SV Parsberg unterliegt BCF Wolfratshausen II
Wieder keine Punkte: Die Fußballerinnen des SV Parsberg mussten sich in der Kreisklasse 2 auch dem BCF Wolfratshausen II geschlagen geben.
Trotz großem Kampf: SV Parsberg unterliegt BCF Wolfratshausen II
Volleyballerinnen der DJK Darching mit zu wenig Mut und Aggressivität
Die Volleyballerinnen der DJK Darching haben gut mitgespielt, aber am Ende hat es nicht gereicht. In der Bezirksliga setzte es zwei Niederlagen.
Volleyballerinnen der DJK Darching mit zu wenig Mut und Aggressivität

Kommentare