+
Begeistert von seinem neuen Trainerjob in Kreuth ist Nedejko Tomic. 

Nachfolger von Bernhard Gruber

Nedejko Tomic: „Kreuth hat mich restlos überzeugt“

  • schließen

Mit dem Waldfest wird es nichts, doch zum Trainingsauftakt ist Nedejko Tomic dann da. Hier verrät der neue Trainer des FC Real Kreuth seine Ziele.

KreuthWie berichtet, war die Trainersuche des FC Real Kreuth erfolgreich. Nedejko Tomic tritt in der Fußball-Kreisliga 1 die Nachfolge von Bernhard Gruber an. „Wir glauben, dass wir mit ihm einen aufstrebenden Trainer verpflichtet haben, der sehr gut zu unserem Verein passt“, erklärt Kreuths Sportlicher Leiter Franz Breunig. Mit „Nedo“ kehrt ein bekanntes Gesicht in den Landkreis zurück: Bis 2017 war der 41-Jährige Trainer des A-Klassisten TSV Hartpenning.

Nedejko Tomic sprach auch mit anderen Vereinen

Seither blieb der Höhenkirchner ohne Traineramt – aus beruflichen Gründen wollte er eine Pause einlegen. Dass diese nun mit der neuen Aufgabe bei den Kreuthern endet, freut ihn: „Es gab auch mit anderen Vereinen Gespräche, aber Kreuth hat mich restlos überzeugt“, sagt Tomic. Schon beim ersten Gespräch mit den Verantwortlichen hatte er das Gefühl er, dass die Chemie stimmt. „Alles hat gepasst, und ich hab’ gemerkt: Das ist der Verein, zu dem ich will.“ Das professionelle Auftreten, die Ziele und Vorhaben sowie insbesondere die Jugendarbeit machten für ihn den Unterschied. Außerdem findet Tomic „den Verein sympathisch, alle Leute nett und einfach das ganze Drumherum so familiär“.

Nedejko Tomic will Platz unter den ersten Fünf

Ganz zu schweigen von der Kreisliga-Mannschaft. In der sieht Tomic großes Potenzial – auch, um langfristig „etwas zu reißen“ (Tomic). Für die neue Saison ist das vorsichtige Ziel, sich im Vergleich zur abgeschlossenen zu verbessern – da wurde Kreuth Achter. „Wir streben nach einer Platzierung unter den Top-Fünf“, erklärt Tomic.

Die Arbeit dafür beginnt für die Mannschaft am 1. Juli mit dem Vorbereitungsstart. Als Co-Trainer steht Tomic mit Tobias Schnitzenbaumer ein erfahrener Vereinsfunktionär unterstützend zur Seite. „Ich freue mich riesig auf die gemeinsame Aufgabe“, sagt Tomic. Einzig dem Kreuther Waldfest bleibt er in diesem Jahr noch fern – vorm Vorbereitungsstart gönnt sich der neue Trainer der Ersten Mannschaft noch einen Urlaub. 

seh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der TuS kann wieder spektakulär
Große Freude kam nicht auf nach dem ersten Saisonspiel des TuS Holzkirchen. Vor heimischer Kulisse kam die Elf von Trainer Jens Eckl nicht über ein 2:2 gegen den TSV …
Der TuS kann wieder spektakulär
Deshalb verlässt Fabrizio Capocefalo den TuS Holzkirchen
Zehn Jahre, mit einer einjährigen Unterbrechung, streifte Fabrizio Capocefalo das Trikot des TuS über. Nun verlässt der Kapitän der Zweiten Mannschaft Holzkirchen.
Deshalb verlässt Fabrizio Capocefalo den TuS Holzkirchen
TuS-Coach Eckl: „Wir sind bereit“
Dort, wo der TSV Grünwald in der vergangenen Landesliga-Saison abschloss, möchte der TuS Holzkirchen gerne in diesem Jahr hin. Bereits im ersten Punktspiel der …
TuS-Coach Eckl: „Wir sind bereit“
Der SV Warngau hat den Sprung in die zweite Runde geschafft
Als letztes Landkreis-Team hat der SV Warngau am Donnerstagabend den Sprung in die zweite Runde des Toto-Pokals geschafft. Die Kicker vom Flugplatz setzten sich beim TSV …
Der SV Warngau hat den Sprung in die zweite Runde geschafft

Kommentare