+
Zuletzt drei Niederlagen musste der SV Miesbach, hier Marinus Veit (in Rot), einstecken.

Fußball Kreisliga 1

Nichts zu verlieren: SV Miesbach muss beim Spitzenreiter ran

  • schließen

Für den SV Miesbach geht es in der Fußball Kreisliga 1 zum Spitzenreiter, dem Lenggrieser SC. 

Miesbach – Nach zuletzt drei Niederlagen am Stück muss der SV Miesbach den Blick im Klassement der Kreisliga 1 wieder nach unten richten. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen ist auf nur noch zwei Zähler zusammengeschmolzen. Am Samstag wartet dennoch ein so genanntes „Bonus-Spiel“ auf die Kreisstädter. Um 15 Uhr sind sie beim Lenggrieser SC zu Gast.

Die Platzherren haben in der aktuellen Spielzeit noch keine Partie verloren und nur einmal Unentschieden gespielt. 28 Zähler aus zehn Partien sprechen eine deutliche Sprache. Die kampfstarken Lenggrieser dominierten ihre Gegner aber bislang selten, sondern siegten meist knapp, wie vor einer Woche beim 2:1 gegen den SV Polling.

SV-Trainer Sepp Sontheim will seiner Truppe trotz der jüngsten Negativ-Serie keinen Druck machen. „Beim überlegenen Tabellenführer haben wir nichts zu verlieren“, sagt er. Personell wird es bei den Gästen erneut einige Umstellungen geben. Ausfallen werden am Samstag Fernando Pindado und Tobias Weber, dafür sind Josef Sontheim jun., Alexander Volk und Johannes Schwarzenbach wieder mit von der Partie. „Wir müssen uns nach den drei Niederlagen vor allem in kämpferischer Sicht wieder verbessern“, fordert der SV-Coach.

Bei der ersten Heimniederlage der Saison vor einer Woche gegen die DJK Waldram waren sich die Miesbacher nach einer frühen Führung ihrer Sache zu sicher, und unterlagen am Ende mit 2:3. Gegen Lenggries heißt es nun, vor allem dagegenzuhalten. „Lenggries ist über die schnellen Außenstürmer, allen voran Toni Berger, sehr gefährlich“, warnt Sontheim.

Für die Tore des SC sorgte bislang vor allem Stürmer Maxi Scheck. Auf ihn wird die SV-Defensive ein besonderes Augenmerk legen. „Wenn wir so auftreten, wie in den letzten Spielen, dann gibt es in Lenggries nichts zu holen“, sagt Sontheim. „Die Mannschaft muss jetzt ein anderes Gesicht zeigen und sich einfach mehr wehren.“

Rein über die spielerische Linie zu punkten, ist beim SC fast unmöglich. Vielmehr gilt es für die Miesbacher, sich wieder auf die Grundtugenden wie Einsatz, Kampf und Laufbereitschaft zu konzentrieren. Gelingt das, ist vielleicht sogar eine Überraschung in Form eines Punktgewinns möglich. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TuS Holzkirchen spielt zur Not auf den Nebenplatz
Der TuS Holzkirchen spielt am Samstag gegen den TSV Eintracht Karlsfeld, das steht fest. Die Frage ist nur, ob auf dem Haupt- oder dem Nebenplatz.
TuS Holzkirchen spielt zur Not auf den Nebenplatz
U19 mit unglücklichem Remis - U17 mit deutlicher Niederlage
Wir haben viele Dinge gut gemacht, aber am Ende zählt das Ergebnis. Und das ist zu wenig“, resümierte TuS-Coach Markus Krepek nach einer Partie, die sein Team dominiert …
U19 mit unglücklichem Remis - U17 mit deutlicher Niederlage
Fußballer des TSV Otterfing setzten auf nachhaltige Jugendförderung
Nach sieben Jahren mit der JFG Hofoldinger Forst laufen die kleinen Otterfinger Fußballer wieder unter dem Logo des TSV auf. In der Jugendarbeit tut sich gerade einiges.
Fußballer des TSV Otterfing setzten auf nachhaltige Jugendförderung
Volleyballer des TuS Holzkirchen holen Punkt im Abstiegskampf
Die Volleyballer des TuS Holzkirchen knöpfen dem Tabellenführer einen Punkt ab. Aber es gilt noch einiges zu verbessern.
Volleyballer des TuS Holzkirchen holen Punkt im Abstiegskampf

Kommentare