+
Gemeinsam stark: Der TuS Holzkirchen bestreitet heute Abend sein erstes Auswärtsspiel in der neuen Landesliga-Saison. Ob jedoch Kapitän Lars Doppler (r.) dabei sein kann, ist noch fraglich.

Fußball Landesliga Südost

Ohne den Kapitän nach Rosenheim? - TuS Holzkirchen bangt um Lars Doppler

  • schließen

Der TuS Holzkirchen muss in der Fußball Landesliga Südost beim SB DJK Rosenheim antreten. Ob Kapitän Lars Doppler dabei sein wird, ist fraglich.

Holzkirchen – Zwei Mal hat der TuS Holzkirchen innerhalb der vergangenen 30 Tage gegen den SB DJK Rosenheim gespielt. Zwei Mal hatten die Akteure von Trainer Jens Eckl mit 0:2 das Nachsehen. Heute Abend, in der ersten Englischen Woche der Fußball-Landesliga, geht es das dritte Mal gegen den Sportbund – nur diesmal um drei wertvolle Punkte im Kampf um einen guten Saisonstart.

Beim 2:2 zum Auftakt gegen Grünwald zeigte der TuS einige erfreuliche Ansätze, wobei auch Eckl weiß, dass es mehr braucht, um im einstelligen Tabellenbereich zu bleiben. „Was mich sehr positiv stimmt, war das Spiel nach vorne“, erklärt Eckl. „Hier haben wir einen solchen Sprung gemacht und haben echt hohe Qualität.“ Trotzdem reichte es nach Rückstand und zwischenzeitlicher Führung kurz vor Schluss – dank eines Doppelpacks von Rückkehrer Sean Erten – nur zum Remis. „Sean hat das gemacht, wofür wir ihn geholt haben. Er hat diesen Torriecher“, lobt Eckl, erkennt aber auch: „Was wir beispielsweise oft nicht gut gemacht haben, war die Ballannahme in Drucksituationen.“

Damit spielt der 41-Jährige direkt auf das heutige Duell mit den Rosenheimern an: Die Truppe von Trainer Harry Mandl ist im Schnitt noch etwas jünger als die Holzkirchner (22,14 zu 22,61 Jahre) und sollte vor heimischer Kulisse nicht lange fackeln. „Die werden aggressiv spielen, vorne drauf gehen und uns den Schneid abkaufen wollen“, ist sich Eckl sicher. Nachdem das erste Saisonspiel aus Sicht der Rosenheimer mit 0:4 gegen den TSV Eintracht Karlsfeld verloren ging, dürfte die gesunde Aggression im Spiel der DJK vorhanden sein. „Wenn wir es dann schaffen, den Ball gut anzunehmen, um schneller den freien Mann vorne zu sehen, können wir schneller viele Gegner überspielen. Dann muss es im Offensivbereich Räume geben.“

Einer, der diese Räume in Spiel eins phasenweise zu nutzen wusste, war Christopher Korkor. Der laufstarke Außenbahnspieler wird den Holzkirchnern heute aber berufsbedingt fehlen. Der Luxus für Eckl: Mit Andreas Maurer bietet sich nicht nur eine Option, die nach langer Verletzungspause sowieso schon am Stammplatz schnuppert, sondern auch Basti Hahn steht diesmal zur Verfügung. Diese Personalien könnten Eckl also ebenso positives Kopfzerbrechen bereiten wie die im zentralen Mittelfeld: Dort begannen gegen Grünwald Burhan Bahadir etwas offensiver und Neuzugang Daniel Höpfinger auf der defensiven Sechs, sodass Urgestein Benedict Gulielmo zunächst auf der Bank Platz nehmen musste. „Beni ist ein überragender Spieler, der uns wie immer noch enorm helfen wird“, erklärt Eckl. „Er konnte aber in der vergangenen Woche nicht im Training sein, und dann wollte ich den anderen beiden die Chance geben. Sie haben das sehr gut gemacht.“

Auch Lars Doppler hat seine Aufgabe – neuerdings als Kapitän – gewohnt stark gelöst. Der Führungsspieler und möglicherweise wichtigste Akteur im Kader der Holzkirchner droht jedoch gegen Rosenheim auszufallen. Bei einer Landung nach einem Luftkampf knickte der 25-Jährige um und verletzte sich am Sprunggelenk. „Er konnte zwar durchspielen, aber die Schmerzen kommen erst nach der Belastung“, sagt der TuS-Coach. „Momentan sieht es nicht gut aus. Aber wie ich Lars kenne, wird er alles daran setzen, um der Mannschaft helfen zu können.“ Die Chancen, gegen den Sportbund Zählbares zu holen, würden sich mit Doppler jedenfalls ungleich erhöhen.

Zum Spiel

Mittwoch, 17. Juli, 19.30 Uhr, Josef-März-Stadion Rosenheim.

Voraussichtliche Aufstellung: Zeisel – Gerg, Mättig, Doppler, S. Bahadir – Höpfinger, B. Bahadir, Maurer, Frei – Erten, Grbic. Auf der Bank: Grünewald, Baumann, Zetterer, Gulielmo, Bauer, Piendl, Hahn. Schiedsrichter: Jochen Gschwendtner (SSV Wurmannsquick).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TuS Holzkirchen II unterliegt Murnau mit 1:2
Der Fehlstart ist perfekt. Nach einer unglücklichen 1:2-Niederlage gegen Murnau hat der TuS Holzkirchen II nach drei Spielen nur einen mageren Zähler auf dem Konto.
TuS Holzkirchen II unterliegt Murnau mit 1:2
SV Miesbach zwingt FC Deisenhofen II mit 2:1-Sieg in die Knie
Einen hart erarbeiteten Sieg konnte am Wochenende der SV Miesbach feiern. Die Kreisstädter erkämpften trotz zahlreicher Ausfälle ein 2:1 gegen den FC Deisenhofen II.
SV Miesbach zwingt FC Deisenhofen II mit 2:1-Sieg in die Knie
TSV Otterfing gewinnt 5:3 beim SV Uffing – Dengler schießt vier Tore
Wenn zwei offensiv ausgerichtete Mannschaften aufeinander treffen, sind Spannungsmomente vorprogrammiert. So geschehen beim Duell der SV Uffing und der TSV Otterfing.
TSV Otterfing gewinnt 5:3 beim SV Uffing – Dengler schießt vier Tore
Stock gegen Fußballschuhe getauscht: Stefan Zellermayer empfängt mit TSV Hartpenning Sachsenkam
Stefan Zellermayer hat den Stock gegen Fußballschuhe getauscht. Mit dem TSV Hartpenning empfängt er in der A-Klasse 4 den SV Sachsenkam.
Stock gegen Fußballschuhe getauscht: Stefan Zellermayer empfängt mit TSV Hartpenning Sachsenkam

Kommentare