+
Der Denker und Lenker des TuS Holzkirchen, Benedict Gulielmo (l.), droht am Samstag auszufallen. 

Fußball Landesliga Südost

Schafft der TuS Holzkirchen die Trendwende? - SE Freising zu Gast

  • schließen

Der TuS Holzkirchen empfängt in der Fußball Landesliga Südost den SE Freising. Zurück im Kader sind Toni Bauer und Lars Doppler.

Holzkirchen – An der Haidstraße treffen am Samstag zwei Mannschaften aufeinander, die sich den bisherigen Saisonverlauf in der Landesliga Südost ein wenig anders vorgestellt hatten. Sowohl der TuS Holzkirchen als auch der SE Freising hinken am letzten Spieltag der Hinrunde ihren Zielen hinterher – der eine mehr der andere weniger. Eines ist klar: Für beide Teams geht es in dieser Partie um mehr als drei Punkte. Die Freisinger wollen einen Aufwärtstrend bestätigen, für die Holzkirchner gilt es, alles daran zu setzen, eine Trendwende einzuleiten.

„Vor der Saison war Freising neben Hallbergmoos für mich der klare Favorit auf die Meisterschaft“, erklärt TuS-Coach Jozo Ereiz und lobt in hohen Tönen den kommenden Kontrahenten: „Sie sind spielerisch sehr stark und haben fast keine Schwächen – früher oder später werden Sie wieder oben anklopfen.“ Die Mannschaft von Trainer Alexander Plabst erlebte in den vergangenen Wochen eine kleine Talfahrt, doch gegen die starken Karlsfelder hat sich der Tabellensechste mit einem 2:0-Sieg wieder rehabilitieren. Lediglich drei Zähler trennen den SC noch vom Spitzenplatz der Liga. „Sie hatten viel mit Verletzungspech zu kämpfen“, ergänzt Ereiz. „Wenn beispielsweise Andreas Hohlenburger auf dem Platz steht, ist die Mannschaft noch mal eine ganz andere. Aber wir werden uns auch einen Plan machen und deren Schwächen versuchen aufzudecken.“

Für diesen Plan kann Holzkirchens Trainer wieder auf zwei absolute Leistungsträger zurückgreifen: Kapitän Lars Doppler und Offensivmotor Toni Bauer stehen nach Krankheit und Verletzung wieder von Beginn an bereit. Stürmer Sean Erten hatte nach der Niederlage beim SB Chiemgau Traunstein Ideenlosigkeit in der Chancenerarbeitung beklagt. Dieses Thema hat sich, überspitzt formuliert, alleine durch die Anwesenheit Bauers erledigt. Der 19-Jährige lässt an guten Tagen keiner Defensive einen Moment Ruhe und ist immer für ein Solo zu haben.

Das zweite Haupt-Manko gegen Traunstein war die mangelnde Konzentration in der Abwehr. Mit dem Comeback des Kapitäns sollten sich alle Sinne der Holzkirchner Verteidiger nochmals schärfen. „Wir wollen den gefährlichen Stürmern des Gegners keinen Raum geben“, fordert Ereiz. „Die Fokussierung muss auch in den letzten Minuten stimmen. Und genau da haben wir gegen Traunstein gepennt – so etwas kann man nur bedingt trainieren, man muss viel kommunizieren.“ Da kommt es äußerst ungelegen, dass ausgerechnet Benedict Gulielmo, einer der Chefs auf dem Platz, droht auszufallen. Anhaltende Kniebeschwerden machen dem 26-Jährigen zu schaffen.

Für den Lenker und Denker des TuS könnte Sebastian Frei einen Platz in der Startelf ergattern – der Neuzugang hat nach seinen Einwechslungen stets für Wirbel gesorgt und hätte sich eine Chance verdient. So oder so: Kurz vor dem Ende der Hinrunde wartet auf die Holzkirchner eine echte Reifeprüfung.

Zum Spiel

Samstag, 19. Oktober, 15 Uhr, Stadion an der Haidstraße.

Voraussichtliche Aufstellung: Zeisel – Gerg, Zetterer, Doppler, Zebec – Höpfinger, B. Bahadir, Frei, Korkor – T. Bauer, Erten. 

Auf der Bank: Kuile, Amidou, Mättig, S. Bahadir, Maurer, Grbic.

Schiedsrichter: Jochen Burkard (SG Schleerieth).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

HSG Föching Schliersee abwehrtechnisch ein Totalausfall
27 Auswärtstore reichen nicht. Die Handballgemeinschaft Föching Schliersee unterliegt beim SB Chiemgau Traunstein.
HSG Föching Schliersee abwehrtechnisch ein Totalausfall
Trotz Außenseiterrolle: SG Otterfing/Holzkirchen selbstbewusst vor Neubeuern 
Am Dienstagabend empfangen die Fußballerinnen der Spielgemeinschaft Otterfing/Holzkirchen um 19.30 Uhr am Otterfinger Nordring den TSV Neubeuern und wollen punkten, um …
Trotz Außenseiterrolle: SG Otterfing/Holzkirchen selbstbewusst vor Neubeuern 
Trotz großem Kampf: SV Parsberg unterliegt BCF Wolfratshausen II
Wieder keine Punkte: Die Fußballerinnen des SV Parsberg mussten sich in der Kreisklasse 2 auch dem BCF Wolfratshausen II geschlagen geben.
Trotz großem Kampf: SV Parsberg unterliegt BCF Wolfratshausen II
Volleyballerinnen der DJK Darching mit zu wenig Mut und Aggressivität
Die Volleyballerinnen der DJK Darching haben gut mitgespielt, aber am Ende hat es nicht gereicht. In der Bezirksliga setzte es zwei Niederlagen.
Volleyballerinnen der DJK Darching mit zu wenig Mut und Aggressivität

Kommentare