+
So tippt Sean Erten die Landesliga Südost.

Sean Erten vom TuS Holzkirchen im Interview

Sean Erten: „Wir sind einfach nicht konstant genug“

  • schließen

Der Stürmer des TuS Holzkirchen spricht nach dem Kantersieg gegen den SB DJK Rosenheim im Interview. Dazu tippt der 29-Jährige den 20. Spieltag der Landesliga Südost.

  • Sean Erten hat bereits 15 Torbeteiligungen in 16 Spielen
  • Der 29-Jährige spielt auch Futsal beim 1. FC Penzberg
  • Mit dem TuS Holzkirchen gewann er letzte Woche 8:0 gegen den SB DJK Rosenheim

Was für eine Gala gegen den Favoriten DJK SB Rosenheim. Wie ist dieser 8:0-Erfolg zu erklären?

Wir waren von derersten Sekunde an 100 Prozent fokussiert auf das Spiel. Jeder wollte unbedingt zu Hause gewinnen. Wir haben Rosenheim das ganze Spiel über gepresst, das hat Ihnen nicht geschmeckt.

Am Samstag steht das Auswärtsspiel in Ampfing auf dem Programm. Wie schafft ihr es nun, wieder rechtzeitig in den Alltag zurückzukommen?

Ich glaube nicht, dass es bei uns jemanden gibt, der das Spiel gegen Ampfing auf die leichte Schulter nimmt. Wir werden versuchen, das Selbstvertrauen und den Schwung aus dem Rosenheim Spiel mitzunehmen, um auch in Ampfing einen Dreier zu holen.

Vor der Saison wolltet ihr sicher nichts mit den unteren Plätzen zu tun haben. Warum läuft es bisher noch nicht so gut?

Woran es genau liegt, kann ich schwer sagen. Ich glaube, es spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Einer davon ist auf jeden Fall, dass wir immer Ausfälle kompensieren müssen. Es liegt aber schon auch an uns selbst. Wir sind einfach nicht konstant genug. Aber wir versuchen trotzdem, von Spiel zu Spiel zu schauen, damit wir jedes Spiel positiv gestalten können.

Wie zufrieden bist du mit deinen 15 Torbeteiligungen in 16 Spielen?

Besser geht immer (lacht). Aber ich glaube, das ist schon okay. Mir wäre es lieber, wenn wir weiter oben in der Tabelle stehen würden. Dazu sind wir auf jeden Fall auch imstande.

Mit dem Aufstieg wird es diese Saison nichts. Willst du persönlich aber nochmal höher als Landesliga spielen?

Keiner hat gesagt, dass Holzkirchen aufstiegen will bzw. das Ziel ausgegeben. Ich habe nur gesagt, dass es wahrscheinlich das Normalste im Fußball ist, das Maximale erreichen zu wollen. Das ist nun mal der Aufstieg. Wenn es sich ergibt, warum nicht?

Letzte Saison hast du für den 1. FC Penzberg 17 Mal im Futsal getroffen. Sieht man dich auch diese Saison öfter in der Futsal Regionalliga?

Am vergangenen Wochenende hab ich mein erstes Spiel bestritten. Wenn es sich nicht mit den Spielen überschneidet, bin ich auch dieses Jahr wieder dabei.

So tippte Andre Gasteiger von Liga-Konkurrent TSV Eintracht Karlsfeld den 20. Spieltag der Landesliga Südost.

Interview: Niklas Sagner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

D1-Junioren des TuS Holzkirchen drehen 15-Tore-Spiel bei Futsal-Debüt
Spannender hätte der Einstieg in die Futsal-Kreisliga nicht sein können. Der FC Ludwigvorstadt hatte in eigener Halle mächtig vorgelegt.
D1-Junioren des TuS Holzkirchen drehen 15-Tore-Spiel bei Futsal-Debüt
B-Juniorinnen des TuS Holzkirchen landen in Höhenkirchen auf Platz drei 
Mit einer weißen Weste gingen die Holzkirchnerinnen beim Höhenkirchner Hallenturnier durch die Vorrunde (3:0 gegen Baldham-Vaterstetten, 2:1 gegen Lengdorf und …
B-Juniorinnen des TuS Holzkirchen landen in Höhenkirchen auf Platz drei 
Legionär Lukas Keßler: „Österreichische Vereine sind besser organisiert“
Lukas Keßler wechselte vor zwei Jahren von der TuS Holzkirchen zum SAK Salzburg. Im Interview berichtet er von seinen Erfahrungen im österreichischen Amateur-Fußball. 
Legionär Lukas Keßler: „Österreichische Vereine sind besser organisiert“
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Nach drei Unentschieden in Folge schafft es die TuS Holzkirchen zurück in die Erfolgsspur.
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“

Kommentare