Die Frauen der SG Otterfing/Holzkirchen (dunkelblau-rosa) erkämpften sich den Sieg.
+
Die Frauen der SG Otterfing/Holzkirchen (dunkelblau-rosa) erkämpften sich den Sieg.

Frauenfußball im Landkreis Miesbach

SG Otterfing/Holzkirchen feiert essentiellen Sieg - SV Parsberg-Frauen verspielen Führung

  • vonThomas Spiesl
    schließen

Während die Fußballerinnen der SG Otterfing/Holzkirchen einen wichtigen Sieg feiern, sind die Frauen des SV Parsberg über die verspielte Führung enttäuscht.

Landkreis Miesbach – Mit einem 6:0-Kantersieg gegen St. Wolfgang konnten sich die Fußballerinnen der SG Otterfing/Holzkirchen am vergangenen Wochenende von den Abstiegsplätzen der Bezirksliga absetzen. Der SV Parsberg spielte im ersten Durchgang gegen Bichl stark, musste sich aber am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Auch für die SG Darching/Hartpenning wäre beim 0:3 in Garmisch mehr drin gewesen.

SG Otterfing/Holzkirchen – TSV St. Wolfgang 6:0 (5:0)

Tore: 1:0 Altes (7.), 2:0 Trömer (17.), 3:0 Grimm (18.), 4:0 Junge (33.), 5:0 Grimm (37.), 6:0 Altes (84.).

Einen Befreiungsschlag konnten die Spielerinnen der SG Otterfing/Holzkirchen beim wichtigen Heimsieg gegen St. Wolfgang landen. Bereits zur Pause war das Spiel beim Stand von 5:0 für die Gastgeberinnen entschieden. Nach dem Seitenwechsel legte die SG noch ein weiteres Tor nach. Dabei erwischten die Gäste eigentlich den besseren Start und trafen gegen eine nervöse SG den Pfosten. Nach dem 3:0 hatten die Otterfingerinnen und Holzkirchnerinnen das Match dann aber im Griff. „Das Spiel war gut, aber nicht fehlerlos. In der zweiten Halbzeit war Ergebnisverwaltung angesagt“, erklärt SG-Coach Artur Zigelski. Damit haben die Fußballerinnen aus dem Nord-Landkreis in der Bezirksliga nun drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Einziger, aber schwerer Wermutstropfen: Innenverteidigerin Martha Inderfurth hat sich das Syndesmoseband gerissen und fällt lange aus.

SV Parsberg – SF Bichl 1:3 (1:0)

Tore: 1:0 Kreidl-Kinshofer (40.), 1:1 Bauer (55.), 1:2 Zavattieri (80.), 1:3 Schlager (85.).

Eine starke Halbzeit reichte den Spielerinnen des SV Parsberg nicht zum Punktgewinn gegen die Sportfreunde Bichl. Im ersten Durchgang hatten die Gastgeberinnen die Partie im Griff, allerdings sprang dabei nur ein Treffer heraus. Nach einem Heber von Stefanie Deflorin nickte Annika Kreidl-Kinshofer zum 1:0 für den SV ein. Nach der Pause agierten die Parsbergerinnen zu schlafmützig und kassierten prompt den Ausgleich. Der SV gab die Zügel mit fortlaufender Spielzeit immer mehr aus der Hand, nutzte die sich bietenden Chancen nicht und musste sich nach zwei weiteren Gegentreffern mit 1:3 geschlagen geben.

SG Farchant/GAP – SG Darching/Hartpenning 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Leitenbauer (36.), 2:0 Leitenbauer (57.), 3:0 Beyer (89.).

Eine bittere Niederlage musste die SG Darching/Hartpenning in Garmisch einstecken. Die Gäste spielten von der ersten Minute an konzentriert, scheiterten aber an ihrer Chancenauswertung und kassierten ihrerseits die Gegentore. Beim 0:1 konnte die SG nicht klären, das 0:2 fiel aus abseitsverdächtiger Position. Kurz vor Schluss fiel das Tor zum 3:0-Endstand. „Jetzt heißt es Mund abwischen und weiter, wir müssen das Positive aus dem Spiel mitnehmen“, fordert SG-Sprecherin Elisabeth Schapperer. Bereits am Donnerstag wartet um 20 Uhr das Heimspiel in Hartpenning gegen Eibsee Grainau. THOMAS SPIESL

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare