Zu harmlose Nadelstiche: Otterfings Offensive mit Stefan Ott (vorne l.) hatte beim SV Westerndorf kein Glück vor dem Tor. Dafür nutzte der Gegner seine Chancen konsequent.
+
Zwei Tore gelangen Otterfings Stefan Ott (vorne l.) beim 5:0 gegen Sauerlach.

FUSSBALL KREISLIGA

Sieg im Schongang: TSV Otterfing kommt bei Schlusslicht Sauerlach wenig furios zu einem 5:0-Erfolg

  • VonHans-Peter Koller
    schließen

Es ist eine schwierige Aufgabe für einen Trainer, seine Spieler gegen einen Gegner zu motivieren, wenn nicht der Erfolg, sondern nur die Höhe des Sieges zur Debatte steht. Wobei dies nicht despektierlich gegen die Mannschaft des TSV Sauerlach gelten soll, die am Sonntagabend dem TSV Otterfing zuhause gegenüber stand.

Aber die Zahlen sind eindeutig: In sieben Spielen ein einziges Tor erzielt, knapp zehn je Partie eingefangen und damit regelmäßig weit von einem Punktgewinn entfernt. Nach 15 Spielerabgängen ein Problem, das auch andere Kreisligisten treffen würde.

„Mit einer Wurstigkeitseinstellung spielt keiner bei mir. Sonst sitzt er auf die Bank“, verdeutlicht Benedict Gulielmo. Aber dieses Problem ergab sich für den Otterfinger Spielertrainer nicht. Seine Burschen spulten in Sauerlach das Favoritenprogramm brav herunter. Auch wenn angesichts der kommenden Wochen der Wahrheit nicht jeder Zweikampf konsequent angenommen wurde, um Verletzungen zu vermeiden.

Entsprechend verlief auch der erste Abschnitt. Die Gäste vom Nordring kontrollierten das Spiel und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. „Wir hatten gefühlt mindestens 80 Prozent Ballbesitz“, meint Gulielmo. Von den sich zwangsläufig ergebenden Torchancen waren es nur Florian Bacher und Stefan Ott, die zwei von diesen verwerten konnten. 2:0 zur Pause: So gut hatte sich der TSV Sauerlach in dieser Saison noch nie verkauft.

Der Verlauf des zweiten Abschnitts ähnelte dem ersten. Die Otterfinger kontrollierten Ball und Geschehen, drängten aber nicht mit Macht auf einen weiteren Torerfolg.

Der aber stellte sich angesichts der hochkarätigen Chancen nahezu von selbst ein. In der Schlussphase gab Gulielmo seinen Bankdrückern noch die Möglichkeit zur Bewegung. Alle drei Feldspieler wurden eingewechselt. Einzig Fußball-Boss Dominik Urban, der sich als Ersatzkeeper hatte eintragen lassen, blieb auf der Bank. „Pflicht erfüllt. Das reicht“, bewertet Gulielmo einen eher glanzlosen Auftritt.

TSV Sauerlach – TSV Otterfing 0:5 (0:2)

TSV Otterfing: Noderer – Michaeli, Riblinger (80. J. Eder), M. Eder, K.Eder – S. Eder, Gulielmo, Ott (79. Schofhauser),Bacher – Küfler (80. Schliersmair), Dengler.

Tore: 0:1 Bacher (12.), 0:2 Ott (26.), 0:3 Küfler (58.), 0:4 Ott (65.), 0:5 Dengler (90.).

Gelbe Karten: Mileto – Otterfing Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Florian Bauer (SC Huglfing).

Zuschauer: 35

Mehr zum Thema

Kommentare