+
Gut gesprungen ist Florian Wilmsmann zuletzt in Nakiska.

Weltcup in Idre Fjäll

Florian Wilsmann geht mit Rückenwind ins Rennen

  • schließen

Nach seinem vierten Platz beim Weltcup in Nakiska, freut sich Florian Wilmsmann auf die eigenwillige Strecke in Schweden. „Das schaut richtig lässig aus“, sagt er.

Idre Fjäll – Technisch sauber über dem Ski stehen und ein gutes Gleitvermögen. Das sind die Kriterien, auf die es beim Skicross-Weltcup im schwedischen Idre Fjäll in den nächsten Tagen auf dem Kurs mit der eigenwilligen Charakteristik ankommen wird. „Idre ist ein spezieller Kurs mit nur drei Kurven, aber einer sehr langen Zielgeraden, wo viel Taktik im Spiel ist“, erklärt Nationaltrainer Peter Stemmer. „Es ist daher ein spannendes Rennen für die Zuschauer, aber für die Aktiven eine große Herausforderung zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Position zu sein.“

Florian Wilmsmann freut sich aufs Rennen

Die ersten Eindrücke von Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning) decken sich mit denen Stemmers. „Das schaut richtig lässig aus. Viele, viele Elemente, sehr hohe Sprünge und die ellenlange Schlussgerade.“ Der 24-Jährige kommt mit Rückwind nach Mittelschweden. Wie berichtet, fuhr er beim Weltcup im kanadischen Nakiska Platz vier ein. „Es hat richtig Spaß gemacht, dass ich bis ins Finale vorfahren konnte“, sagt er. „Dort unterlief mir dann ein Fahrfehler, der mir wohl einen Podestplatz gekostet hat.“ Der Nationaltrainer hofft, dass Wilmsmann den Schwung mit nach Idre genommen hat. „Auch wenn wir dort in der Vergangenheit nicht so erfolgreich waren.“

In den Vorjahren lag Idre Fjäll Wilmsmann nicht

In den Vorjahren hat Wilmsmann in Schweden noch keine überragenden Resultate eingefahren. Deshalb ist er mit seiner Einschätzung für die aktuellen Rennen etwas vorsichtig: „Erst einmal die Qualis gut runterfahren und dann schauen, was in den Heats geht.“ Der erste Qualifikationslauf für die Finalheats am Samstag (11 Uhr) ist bereits am Donnerstag (12 Uhr). Die zweite Quali für den zweiten Weltcup am Sonntag (11 Uhr) folgt am Freitag (12 Uhr). 

esc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare