+
Wer ist am Ende oben auf? Der FC Real Kreuth (in Rot) empfängt den TuS Holzkirchen II.  

Fußball Kreisliga 1

Spiel eins nach dem Sturm: FC Real Kreuth empfängt mit neuem Trainer TuS Holzkirchen II

  • schließen

Das erste Spiel mit neuem Trainer steht für den FC Real Kreuth in der Fußball Kreisliga 1 an. Zum Derby kommt der TuS Holzkirchen.

Kreuth – Es sind turbulente Zeiten, die derzeit in Kreuth Einzug halten. Nach der überraschenden Trennung von Chefcoach Nedo Tomic (wir berichteten) sind die Verantwortlichen sichtlich darum bemüht, dass wieder Ruhe beim FC Real einkehrt. „Ich erwarte von meinen Führungsspielern, dass sie jetzt mehr Verantwortung übernehmen“, sagt der neue Kreuther Chefcoach Tobias Schnitzenbauner. Seine Mannschaft müsse vor allem jetzt im Landkreis-Derby am Samstag gegen den TuS Holzkirchen II „mehr Einsatz zeigen“.

Dabei will der 35-jährige Trainer erst mal gar nicht so viel agieren. „Ich habe schon ein paar kleine Ideen. Aber taktisch werde ich jetzt wenig verändern, denn prinzipiell hat es ja funktioniert“, betont Schnitzenbaumer. Schließlich feierten die Enterbacher in der Kreisliga 1 zuletzt sogar drei Siege in Serie.

Im Lager des TuS Holzkirchen II ist man derzeit dagegen tiefenentspannt. Nicht ohne Grund, denn die Mannschaft ist seit sechs Spielen ungeschlagen und sammelte in eben jenen Partien zwölf Zähler. Nicht zuletzt deshalb lassen Trainer Kemal Kilic die Geschehnisse beim FC Real weitgehend kalt. „Es hat für uns in der Spielvorbereitung keine Rolle gespielt“, betont Holzkirchens Trainer. „Wir wissen, dass sie vorne ein paar ganz gute Leute haben.“ Daran hätten auch die jüngsten Ereignisse nichts geändert.

Trotzdem steht für die Holzkirchner, neben dem prestigeträchtigen Vergleich mit einem Landkreis-Nachbarn, nicht wenig auf dem Spiel. „Wir haben drei Punkte Vorsprung auf die Relegationsplätze, den wollen wir zumindest halten“, sagt Kilic und ergänzt: „Es ist extrem wichtig für uns, den Anschluss an das gute Mittelfeld zu halten.“ Dabei mithelfen soll wieder Abwehrchef Lukas Krepek, der nach auskuriertem Infekt in die Startelf zurückkehrt. Ob Florian Mayer, der gegen Ohlstadt eine Schienbeinverletzung davongetragen hat, wieder mitwirken kann, dürfte sich erst unmittelbar vor dem Anpfiff entscheiden.

Gleiches gilt für den FC Real. Schließlich stehen sowohl Moritz Mack als auch Simon Schober nach ihren grippalen Infekten wieder zur Verfügung. Michael Egger wird – aufgrund einer Rippenprellung – wohl passen müssen. Trotzdem hat Kreuths neuer Trainer auch eines im Sinn: Die verheerende Bilanz gegen Holzkirchen aufzubessern. In den bisherigen acht Vergleichen verloren die Kreuther ganze fünf Mal, drei Mal trennten sich beide Teams Unentschieden. „Wir haben eigentlich oft ganz gute Spiele gemacht“, meint Schnitzenbaumer. „Leider hatten wir aber öfter etwas Pech.“ Ein Kreuther Erfolg im Derby würde zumindest dazu beitragen, dass beim FC Real nach zuletzt turbulenten Tagen wieder etwas Ruhe einkehrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Holzis haben ein Mentalitätsproblem
Trotz körperlicher Überlegenheit hatten die Basketballer des TuS Holzkirchen gegen den SV Germering keine Chance. Es setzte die bisher deftigste Niederlage der Saison.
Holzis haben ein Mentalitätsproblem
Volleyballer des TuS Holzkirchen wollen sich besser präsentieren
Den Volleyballern des TuS Holzkirchen steht schon wieder ein Heimspieltag bevor. Diesmal ist auch die Zweite Damenmannschaft im Einsatz.
Volleyballer des TuS Holzkirchen wollen sich besser präsentieren
Holzis mit mehr körperlicher Präsenz
Nach fünf Niederlagen in fünf Spielen geht es für die Basketballer des TuS Holzkirchen zum SV Germering. Unterstützung gibt es von Dominik Wörmann und Dominik Exner.
Holzis mit mehr körperlicher Präsenz
Partie des TuS Holzkirchen beim TSV Ampfing abgesagt
Die Fußballer des TuS Holzkirchen haben am Wochenende frei. Die Landesliga-Partie beim TSV Ampfing wurde abgesagt.
Partie des TuS Holzkirchen beim TSV Ampfing abgesagt

Kommentare