Deisenhofen lässt punkte liegen

SV-Abteilungsleiter Kinshofer: "Ein glücklicher Punktgewinn“

  • VonThomas Spiesl
    schließen

Den erhofften Punkt entführte der SV Waakirchen beim Top-Spiel aus dem Münchner Süden.

Über 90 Minuten war Deisenhofen leicht spielbestimmend, Waakirchen stand aber hinten sicher, und so kamen die Hausherren nur selten zu zwingenden Chancen. Dennoch ging Deisenhofen per Foulelfmeter in Führung. Waakirchens Winterneuzugang Roland Pauli egalisierte postwendend im Nachschuss. Im zweiten Durchgang hatte Deisenhofen mehr Ballbesitz und Chancen, die Gäste brachten das 1:1 aber über die Zeit und hatten bei Kontern sogar noch Chancen auf den Sieg. „Ein glücklicher Punktgewinn“, findet SV-Abteilungsleiter Klaus Kinshofer, „aber der Punkt ist für uns enorm wichtig. Wir sind defensiv gut gestanden.“ Text: Thomas Spiesl Stenogramm:FC Deisenhofen II – SV Waakirchen-Marienstein 1:1 FC Deisenhofen II: Frech, Ngeukeu, Karl, Ilmberger (64. Cosic), Lehnert, Schuh, Finke, Lahav, Busch, Beck (83. Kurija), Mayer - Trainer: WerthSV Waakirchen-Marienstein: Kinshofer, Brandhofer, Wartner (46. Maier), Fischer, Foerderer (54. Adler), Lechner (83. Helminger), Fischer, Pauli, Priller, Fath, Lechner - Trainer: PöltSchiedsrichter: Zuschauer: 25Tore: 1:0 Finke (37.), 1:1 Pauli (40.)

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare