1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Miesbach

SV Parsberg will Revanche in Bichl - Schwere Aufgabe für SG Otterfing/Holzkirchen

Erstellt:

Kommentare

Im Hinspiel mussten sich die Parsbergerinnen im Sabrina Wohlfahrt der SG Bichl/Penzberg aufgrund eines späten Gegentreffers mit 0:1 geschlagen geben.
Im Hinspiel mussten sich die Parsbergerinnen im Sabrina Wohlfahrt der SG Bichl/Penzberg aufgrund eines späten Gegentreffers mit 0:1 geschlagen geben. © Christian Scholle

Die SG Otterfing/Holzkirchen reist zum schweren Auswärtsspiel beim TSV Aßling, der SV Parsberg sinnt auf Revanche bei der SG Bichl.

Landkreis – In der Bezirksliga 1 haben die Damen der SG Otterfing/Holzkirchen nach dem jüngsten Remis gegen Dornach weiterhin elf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone und können gelassen in den Saisonendspurt gehen. Am Samstag reisen sie zum TSV Aßling. Der SV Parsberg möchte sich in der Kreisklasse 2 bei der SG Bichl für die unglückliche 0:1-Niederlage im Hinspiel revanchieren. Nicht im Einsatz ist die SG Darching/Hartpenning in der A-Klasse 4.

TSV Aßling – Otterfing/Holzkirchen Sa., 15.30 Uhr

Mit dem jüngsten 3:3-Unentschieden gegen Dornach kann die SG Otterfing/Holzkirchen gut leben. Zwar musste sie nach einer 3:0-Führung noch zwei Punkte abgeben, konnte aber immerhin den Abstand nach unten bewahren. Am Samstag ist die Mannschaft in Aßling zu Gast, der im Klassement drei Plätze und vier Punkte vor dem Team aus dem Landkreis-Norden liegt. „Die personellen Voraussetzungen haben sich leider nicht gebessert, sodass wir dezimiert nach Aßling fahren werden“, berichtet SG-Trainer Artur Zigelski.

Als Ziel haben sich die Gäste einen Punktgewinn gesetzt. „Wir müssen vor allem Sandra Funkenhauser in den Griff bekommen. Sie ist für die Bezirksliga eigentlich überqualifiziert. Wenn uns das gelingt, ist alles drin“, sagt Zigelski. Funkenhauser führt die Torjägerliste der Bezirksliga mit 22 Treffern an. Zudem haben die Otterfingerinnen und Holzkirchnerinnen aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen, das sie nach einem verschossenen Elfmeter und einem halben Dutzend vergebener Großchancen zu Hause mit 0:2 verloren. Das will die SG beim Rückspiel besser machen, um Punkte an den Otterfinger Nordring mitzunehmen.

SG Bichl – SV Parsberg Sa., 16 Uhr

Nachdem der SV Parsberg sein Heimspiel gegen den Tabellenführer SG Issing/ Fuchstal wegen Personalmangels absagen musste, steht das Auswärtsspiel bei der SG Bichl/Penzberg bevor. Das Hinspiel vor wenigen Wochen verlief ausgeglichen, in letzter Minute glückte Bichl der 1:0-Siegtreffer. Dieses Mal wollen die Parsbergerinnen nicht mit leeren Händen dastehen. „Unser Kader ist weiterhin dünn, aber nach einer guten Trainingswoche sind alle motiviert auf das Spiel. Wir müssen eine ähnliche Leistung abrufen wie im Hinspiel und unsere Chancen in der Offensive besser nutzen. Dann sind für uns Punkte drin“, erklärt SG-Trainer Tim Zigelski.  ts

Auch interessant

Kommentare