1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Miesbach

Top-Spiel: SV Miesbach empfängt SG Hausham

Erstellt:

Kommentare

Auf die Duelle im Mittelfeld, etwa zwischen Anian Trettenhann (vorne) und Daniel Magritsch, wird es im Top-Spiel auch ankommen.
Auf die Duelle im Mittelfeld, etwa zwischen Anian Trettenhann (vorne) und Daniel Magritsch, wird es im Top-Spiel auch ankommen. © TP

Mehr Top-Spiel geht nicht: Der Tabellenzweite SV Miesbach empfängt den Spitzenreiter SG Hausham zum Lokalduell.

Miesbach/Hausham – Der SV Miesbach und die SG Hausham eröffnen in der Kreisliga 1 heute um 19.30 Uhr die Rückrunde der ersten Saisonphase. Das Duell in Miesbach ist aber nicht nur ein echtes Lokalderby, sondern auch das Spitzenspiel. Sowohl der SV als auch die SG sind in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Die Haushamer liegen als Aufsteiger mit 19 Punkten auf Rang eins, Miesbach folgt vier Punkte und einen Platz dahinter.

„Ein Derby, das zugleich das Top-Spiel ist unter Flutlicht, besser geht es ja fast nicht“, freut sich Haushams Trainer Stephan Leitner. Sein Team wird unabhängig vom Ergebnis auch im Anschluss an der Tabellenspitze stehen. Das Ziel der Gäste ist es, den Vorsprung auf die Miesbacher mindestens zu verteidigen. Zwar sind einige Spieler der Knappen angeschlagen, der Kader wird aber wohl vollständig sein. „Wir haben einige Erkältete oder Angeschlagene, aber jeder will bei dem Spiel dabei sein“, sagt Leitner.

Im Hinspiel erkämpften sich die Knappen nach frühem Rückstand ein 1:1. Es war das bislang einzig sieglose Match der Haushamer. „Wir haben eine sehr gute Ausgangsposition, die wollen wir jetzt verteidigen. Ich erwarte Miesbach noch stärker als im Hinspiel. Es wird sehr schwer, aber wir werden alles geben, um mindestens einen Punkt mitzunehmen“, erklärt Leitner. Die Haushamer werden wie gewohnt aus einer gesicherten Defensive agieren. „Wir werden sicher nicht ins offene Messer laufen, wir müssen das Spiel nicht gewinnen.“

SV Miesbach will offensiv agieren

Auch die Hausherren sind heiß auf die Begegnung. „Der beste Sturm trifft auf die beste Abwehr. Wir werden sehen, ob wir Hausham knacken können und wer die wenigen Chancen, die es gibt, besser nutzt. Wir werden das Spiel mit kontrollierter Offensive angehen, denn bei einem Rückstand wird es ganz schwer“, weiß SV-Coach Hans-Werner Grünwald.

Bei den Miesbachern weilt Christian Altenburg im Urlaub, dafür steht Daniel Magritsch wieder im Kader. Sebastian Esterl hat sich im Training eine Bänderverletzung zugezogen und fällt erst einmal aus. „Das wird sicher ein richtig gutes Spiel. Wir hoffen dabei auf die Unterstützung der Miesbacher Zuschauer“, sagt Grünwald. „Unser Ziel ist, wie immer zu Hause, ein Dreier. Wir wissen was uns erwartet und dass Hausham bei Standards sehr gefährlich ist.“ ts

Auch interessant

Kommentare