+
Josef Riedl verlässt den SC Wörnsmühl nach fünf Jahren

Trainerwechsel

SC Wörnsmühl: „Moses“ zieht nach fünf Jahren weiter

  • vonThomas Spiesl
    schließen

Trainerwechsel beim SC Wörnsmühl: Nach fünf Jahren verlässt Josef Riedl den Kreisklassisten, mit Klaus Wörndl übernimmt ein ehemaliger Jugendtrainer.

Wörnsmühl – Josef Riedl gehörte in den vergangenen fünf Jahren zu den Fußballern des SC Wörnsmühl wie die Trikots oder das heimische Sportheim. Als Trainer betreute er in dieser Zeit die Herren-Teams der Leitzachtaler in der Kreisklasse. Zur Saison 2016/17 war er nach Wörnsmühl gekommen, jetzt sucht er eine neue Herausforderung. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Wie eng das Verhältnis zwischen scheidendem Coach und Verein in den vergangenen Jahren geworden ist, zeigt ein Facebook-Post des SC: „Danke für deine Leidenschaft, deine Hingabe, deine Arbeit mit uns, für dein Engagement, für deine Wertschätzung, für deine Offenheit und Verbundenheit, für deine gekosteten Nerven, für deine menschliche Art“, heißt es dort. „Wir sind uns sicher, dass wir menschlich verbunden bleiben. Wir freuen uns sehr auf Besuche von dir.“ Nun trennen sich jedoch die Wege, Josef Riedl, der den Spitznamen „Moses“ seit Jahren trägt, übernimmt zur neuen Saison den A-Klassisten SC Höhenrain bei Feldkirchen-Westerham. „Wir sind Moses sehr dankbar für die gute Zeit, die wir gemeinsam hatten, und wünschen ihm natürlich alles Gute für die Zukunft“, erklärt der Zweite SC-Vorsitzende Martin Kreuzmayr.

Klaus Wörndl ist neuer Wörnsmühler Trainer

Die Wörnsmühler haben indes bereits eine Nachfolge-Lösung für Josef Riedl gefunden: Der frühere A-Jugend-Trainer Klaus Wörndl soll das Team zukünftig betreuen. „Wir haben in den eigenen Reihen nach einem Nachfolger gesucht. Klaus passt perfekt zu uns und kennt die meisten Spieler, die jetzt im Herrenbereich spielen, bereits aus seiner Zeit als A-Jugend-Trainer und hat damit den optimalen Zugang zur Mannschaft“, erklärt Kreuzmayr. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare