Mittelfeldspieler im Video-Interview

Julian Wiefarn im Video: 1860 hat mich vor allem im Kopf weitergebracht

  • vonRedaktion Fussball Vorort
    schließen

Julian Wiefarn ist zum TuS Holzkirchen zurückgekehrt. Der 19-Jährige versuchte sich in der letzten Saison beim TSV 1860 München, mit wenig Erfolg.

  • Der TuS Holzkirchen steckt in der Landesliga Südost im Abstiegskampf.
  • Julian Wiefarn kehrt nach einem Jahr beim TSV 1860 München an die Haidstraße zurück.
  • Er ist einer von fünf Neuzugängen.

Holzkirchen - Der TuS Holzkirchen steckt mitten im Abstiegskampf der Landesliga Südost. Der Trainer musste diese Saison auch schon einmal gewechselt werden. Demenstprechend hat der TuS in der Corona-Pause versucht, den Kader des neuen Coaches Thorsten Spittler nach dessen Vorstellungen zu verstärken.

Wiefarn: Beim TSV 1860 München nicht zum Zug gekommen

Einer der Neuzugänge ist Julian Wiefarn. Der 19-Jährige spielte schon in der Jugend für den TuS in der Bezirksoberliga. 2019 wagte er dann den Sprung zum TSV 1860 München 2 in die Bayernliga Süd. In der von Frank Schmöller trainierten Mannschaft kam er aber nie zum Zug. Die Saison verlief für den Mittelfeldspieler also enttäuschend, er kam in keinem Ligaspiel zum Einsatz. Während der Corona-Unterbrechung nutzte der TuS diese Chance und holte das Talent wieder zurück an die Haidstraße.

Wiefarn: Einer von fünf Neuzugängen beim TuS Holzkirchen

Wiefarn ist somit einer von fünf Neuen, die Holzkirchen in der Vorbereitung auf den Restart in der Landesliga präsentiert hat. Neben Wiefarn laufen künftig Wandervogel Victor Carr, Benedikt Löhnert, Gabriel Kiekenbeck und Yasin Keskin für den TuS auf. Der Verein verbrachte die Zwangsunterbrechung zwar auf einem Nichtabstiegs-Platz, der Vorsprung auf einen Relegationsrang beträgt aber nur drei Punkte. Der TuS hat aber noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Wiefarn: Was hat ihm der Wechsel zum TSV 1860 gebracht?

Die Verantwortlichen des TuS werden hoffen, dass Wiefarn aufgrund seiner Vergangenheit beim TuS keine lange Akklimatisierung nötig hat. Auch wenn er bei 1860 keine Chance hatte, dürfte er im Training von seinen Mitspielern und Trainer-Legende Frank Schmöller einiges gelernt haben.

War also der Wechsel zum TSV 1860 München ein Fehler? Und wie froh ist er, jetzt wieder für den TuS spielen zu können? Über all das und vieles mehr spricht Julian Wiefarn heute ab 11.15 Uhr bei FuPa Oberbayern/Fussball-Vorort im Video-Interview auf Facebook live. (Jonas Grundmann)

Rubriklistenbild: © TuS Holzkirchen / Archiv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare