Noch klappt nicht alles beim Kreisliga-Spitzenreiter TSV Otterfing (rot). Gegen den TSV Hartpenning haderte Trainer Mike Probst mit der Chancenverwertung.
+
Noch klappt nicht alles beim Kreisliga-Spitzenreiter TSV Otterfing (rot). Gegen den TSV Hartpenning haderte Trainer Mike Probst mit der Chancenverwertung.

Effizienz wird in Otterfing stark vermisst

TSV Otterfing scheitert an eigenen Chancen - Keeper Utmälleki verletzt

  • vonHans-Peter Koller
    schließen

Der TSV Otterfing hadert im Test gegen Hartpenning mit der Chancenverwertung.

Otterfing - Die magere Torausbeute des Kreisliga-Spitzenreiters TSV Otterfing gegen den A-Klassen-Zweiten TSV Hartpenning sagt nicht aus, dass das Testspiel chancenarm gewesen ist. „Wenn du die Tore nicht machst, kann auch so ein Resultat heraus kommen“, erklärt Mike Probst. Allerdings bescheinigte der TSV-Trainer dem unterklassigen Gegner eine gute Staffelung der Reihen, die zwischen Mittelfeld und Sturm nur wenig freie Räume ließ. Die Otterfinger mussten bereits in der 18. Minute wechseln. Stammkeeper Christian Utmälleki erreichte den Ball nach einer weiten Flanke erst im Nachfassen und zog sich hier wohl einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. „Ob Zerrung oder Riss ergibt sich erst nach einem Arztbesuch“, hofft Prost auf das Beste. Erst anfangs der zweiten Halbzeit gelang es Florian Bacher, eine der zahlreichen Möglichkeiten zum 1:0 zu verwerten. Florian Müller gelang postwendend der 1:1-Ausgleich.

Für das nächste Testspiel der Nordring-Elf gegen die DJK Darching wurde nun mit dem kommenden Samstag, 16 Uhr, ein fixer Termin vereinbart.

HANS-PETER KOLLER

TSV Otterfing –TSV Hartpenning 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 F. Bacher (62.), 1:1 F. Müller (65.).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare